BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1954 -- 9. Juli 1954
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1954
Juli 1954

Freitag, 9. Juli 1954


1. Mose 49,26; Jesaja 54,10

Die Segnungen, welche der Patriarch Jakob auf seinen Sohn Joseph herabflehte, sollten die Segnungen, welche seine Eltern ihm selbst einst erbeten hatten, noch weit übersteigen, ja, sie sollten reichen bis zu den Grenzen der ewigen Hügel, d. h. bis in die Ewigkeit! Wir wollen nun aber die Bedingungen nicht übersehen, von denen diese Segnungen abhängig waren. Joseph konnte nur deshalb so vom Herrn gesegnet werden, weil er der Gottgeweihte unter seinen Brüdern war. Von früh an hatte er den tiefsten Zug zu Gott und zu allem, was Gott für den Glaubenden bereit hat. Ja, er richtete sein Leben ein nach dem Willen des Höchsten! [Lies Ps. 40,8; Hiob 23,10-12; Joh. 4,34.] Auch wir können nicht erwarten, daß uns Gott auserlesene Segnungen zuteil werden läßt, wenn wir uns nicht von ganzem Herzen Ihm hingeben. Er gibt Seine Auszeichnungen nur denen, die Ihn in ihrem Alltagsleben wirklich verherrlichen! Lieber Bruder, liebe Schwester, die Segnungen Gottes sind für dich bereit! Jeder wahre Gläubige ist berufen, ein von Gott Gesegneter zu sein! Wie sehr bedürfen es deine Brüder und deine Schwestern in der Gemeinde, daß du der Gottgeweihte unter ihnen seist und ihnen das Leben Christi im praktischen Alltag vorlebst! Dein Vorbild soll sie anspornen und mitziehen auf der guten Bahn zur Herrlichkeit. – Joseph ist durch seine Reinheit, durch seine Demut und seinen Glaubensgehorsam auf der Leidensbahn schon hier auf Erden zu großer Ehre gelangt. Bis an die Grenzen des Thrones Pharaos erhöht, konnte er der Retter seiner Brüder sein! Liebe Geschwister, auch für uns ist jeden Tag der Weg gebahnt zu einer völligen Weihe und völligen Hingabe an Gott. Nur von dem, der sich Ihm von ganzem Herzen weiht, werden Ströme lebendigen Wassers fließen! (Lies [1. Kor. 9,19-23;] vgl. Luk. 1,5-17; Mark. 1,4-8.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 03.08.2018 17:02 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)