BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1953 -- 8. Januar 1953
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1953
Januar 1953

Donnerstag, 8. Januar 1953


1. Mose 33,1-4; 1. Chronik 12,16-18

Jakob ordnete nun den langen Zug so, daß die Mägde mit ihren Kindern vorangingen, dann kam Lea mit ihren Kindern und zuletzt Rahel mit Joseph. Jakob selbst aber ging allen voran, Esau entgegen! Siebenmal beugte er sich vor ihm zur Erde, bis er ganz zu ihm kam. Durch diese tiefen Ehrenbezeugungen wollte er das Herz seines Bruders gewinnen; denn er fürchtete sich vor ihm. Esau jedoch wurde beim Anblick seines Bruders von wirklicher Bruderliebe ergriffen; er eilte ihm entgegen, umarmte und küßte ihn. Wir sehen: Gott waltete über dieser nach Jahren geschehenden ersten Begegnung und gestaltete sie freundlich. Dabei denken wir an das Wort in Spr. 16,7: „Wenn eines Mannes Wege dem Herrn wohlgefallen, so macht Er selbst seine Feinde mit ihm zufrieden!“ [Lies Spr. 21,1.] Es ist etwas Wunderschönes um eine wirkliche Versöhnung und wahre Friedfertigkeit! Der Apostel Paulus muß uns sagen: „Solange noch Eifersucht, Neid und Streit bei euch herrschen, seid ihr fleischliche Menschen und benehmt euch ganz so, wie Unwiedergeborene es tun! Es bedeutet ja überhaupt einen großen Mangel und Tiefstand bei euch, wenn ihr Streit und Uneinigkeit miteinander habt!“ [Lies 1. Kor. 3,3; 6,4–8; vgl. Matth. 18,15.] Wie kommen nun solche, die bisher in Unfrieden miteinander lebten zu einer echten Vereinigung? – Wenn man einen Menschen, der bisher mit einem anderen verfeindet war, zur Friedfertigkeit ermahnt, so lautet gar häufig die Antwort: „Der andere soll anfangen!“ Wer jedoch so spricht, der schließt sich von dem glücklichen Stand, von dem Jesus spricht, aus. – Wo also noch ein Funke von der Gesinnung Jesu Christi vorhanden ist, da muß man liebevoll und zuvorkommend sein und den ersten Schritt zur Versöhnung tun! (Lies Matth. 5,9; 1. Petr. 3,8.9; 2. Kor. 13,11; 2. Tim. 2,22b–26.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 15.11.2019 17:06 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)