BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1948 -- 25. Juni
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1948
Juni 1948

Freitag, 25. / Samstag, 26. Juni 1948


Psalm 19,1-14

Die Sonne ist ein kostbares Bild vom Worte Gottes. Was die Sonne im Bereich der Natur ist, Licht und Heil, Leben und Wärme und Frucht schaffend, das ist das herrliche Wort Gottes mit Seinen Wirkungen für das Menschenherz! [Lies Psalm 119, 105; Apg. 13, 26; vgl. Röm. 1, 16; Hebr. 4, 12. 13; Joh. 15, 7. 8; Matth. 13, 23.] In unserem 19. Psalm wird der Sonne und ihrem allumfassenden segnenden Wirken in der Natur die Sonne des Wortes Gottes in ihrer unübertrefflichen Herrlichkeit und Wirkung gegenüber gestellt. Die wahrhaftige Sonne jedoch, jenes große Welt- und Himmelslicht, gegen welches hunderttausend Sonnen in der Natur wie nichts sind und von unserer Erdensonne nur ein schwaches Abbild ist, Christus Jesus Selbst, welcher genannt wird: „Das Wort Gottes“, weil Er der Ausdruck, die Darstellung und Offenbarung alles dessen ist, was unser herrlicher Gott ist! Christus spricht: „Ich bin das Licht für die ganze Welt. Wer Mir nachfolgt, der wird nicht im Dunkeln wandeln, sondern das Licht des Lebens leuchtet ihm!“ [Joh. 8, 12; vgl. Joh. 1, 9.] Ja, des Sohnes Gottes Angesicht leuchtet in Liebe und Herrlichkeit uns entgegen, wie die Sonne leuchtet in ihrer Kraft! [Lies Offb. 1, 16; 10, 1; vgl. Matth. 17, 1. 2.] Unser Herr und Heiland ist ja „die Sonne der Gerechtigkeit“, welche uns aufging, „mit Heilung unter ihren Flügeln!“ [Mal. 4, 2.] Er ist der „Sonnenaufgang aus der Höhe“, welcher den großen Gnaden- und Heilstag für die verlorene Menschheit herbeigeführt hat, so daß wir sagen dürfen: „Seht, jetzt ist die Zeit des Willkommens bei Gott; heute ist der Tag der Rettung für die Menschen!“ [Luk. 1, 78. 79; 2. Kor. 6, 2.] Von der himmlischen Stadt heißt es: „Sie bedarf nicht der Sonne noch des Mondes, daß sie ihr scheinen, denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtet sie, und ihr Licht ist Christus, das Lamm Gottes!“

Jesus, meine Sonne, in der dunklen Nacht! / Jesus, meine Wonne, wenn mir Freude lacht! / Jesus, meine Liebe – Du mein einzig Glück, / Niemals wend ich wieder von Dir weg den Blick.

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 23.07.2013 16:25 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)