BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1917 -- 7. November
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Ohne Erweiterte Form

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1917
November 1917

Mittwoch, den 7. November 1917


1. Thessalonicher 4,13-14

Die Erwartung der nahen Ankunft des HErrn erfüllte die Herzen der Gläubigen so, dass sie fest gehofft hatten, keiner von ihnen würde den leiblichen Tod schmecken. Nun waren etliche entschlafen, das beunruhigte und erschreckte viele. Sollte es mit der Hoffnung auf die Wiederkehr des HErrn eine Täuschung sein? Oder waren jene Entschlafenen nicht wahre Kinder Gottes gewesen, die nun, statt zum HErrn zu gehen, der Macht des Todes verfallen waren? Manche standen in Gefahr, aus Unkenntnis um ihre Verstorbenen zu trauern in der hoffnungslosen Weise, wie es die Kinder der Welt tun. Paulus tröstet sie und enthüllt ihnen das selige Geheimnis der Entrückung der wahren Gläubigen durch den HErrn Jesus Selbst. Seine Wiederkunft vom Himmel erwartete der Apostel! (Vergl. 1. Kor. 15,51-58) Har er sich geirrt? Haben die Thessalonicher und die übrigen Kinder Gottes geirrt, welche glaubensvoll den HErrn erwarteten, der gesagt hat: „Ich komme bald“? (Offb 3,11; 22,20) O nein!Der HErr verzieht nicht die Verheissung, wie es etliche für einen Verzug achten.“ Vielleicht kann man im Gleichnis auf die Christenheit anwenden, was einst mit Israel geschah. Auch dies Volk stand nach kurzer Wüstenreise vor dem Eingang des Verheissungslandes. Aber um ihres Unglaubens, Murrens und unreinen Heruzenszustandes willen konnten sie nicht eingehen. In vierzigjähriger Wüstenwanderung musste das ganze aus Ägypten ausgezogene Volk sterben. Dann erst ging ein neues Geschlecht in das verheissene Land. So mag – wenn man diese göttlichen Geheimnisse mit menschlichen Worten andeuten darf – der Zustand der Gemeinde Gottes den HErrn verhindert haben, schon in den Tagen der Apostel Seine auserwählte Schar ins Vaterhaus zu führen. Doch ist zugleich in diesem Ratschluss Gottes die Errettung jener Vollzahl aus den Nationen eingeschlossen, von welcher Paulus im Römerbrief redet. (Röm. 11,25) “O die Tiefe des Reichtums, sowohl der Weisheit als auch der Erkenntnis Gottes! Wie unausforschlich sind Seine Gerichte und unausspürbar Seine Wege!“

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 06.03.2014 11:27 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)