BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1917 -- 6. November
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Ohne Erweiterte Form

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1917
November 1917

Dienstag, den 6. November 1917


1. Thessalonicher 4,9-12

Bruderliebe, stiller Wandel, Fleiss in der irdischen Arbeit sind hier die Gegenstände der Ermahnung. Wiederum will der Apostel, dass die Gläubigen reichlicher zunehmen! (Vergl. Kap. 4,1). Es war ihm um ein schnelles und gründliches Zubereitetwerden der Gläubigen zu tun. (Vergl. Kap. 3,12). Zwischen Vers 9 und 10 besteht ein innerer Zusammenhang. Man kann am inwendigen Menschen nicht wachsen, wenn man die Brüder nicht liebt, wenn man nicht in stillem Wandel treu und fleissig ist in der irdischen Pflicht. Angesichts dieser Ermannungen fällt alles Christentum wie ein Kartenhaus zusammen, welches in der Erkenntnis das Wesentliche des Christentums sucht, aber die Bruderliebe vergisst oder die Treue im Irdischen. Welch trauriges Christentum, wenn es von Gläubigen heisst: Er ist ein lieber Christ, aber in seinem Beruf und Geschäft leistet er nichts! – Es ist dem HErrn darum zu tun, dass Er vor den Kindern der Welt würdig repräsentiert werde. „Die welche draussen sind“ (V. 12), sollen richtige Begriffe davon empfangen, dass gläubige Christen auch im irdischen Berufe fleissige, zuverlässige und gesegnete Menschen sind. Vor allem sollen die, welche draussen sind, durch die Liebe der Kinder Gottes untereinander erkennen, wer Jesus ist, und wie es unter Seinem Hirtenstabe zugeht. Die Ermahnung: „Stille zu sein“ erweist, dass es unter Gläubigen Schwätzer und Schwätzerinnen nicht geben sollte. Zuchtlose Gläubige, welche den Klatsch von einem Hause zum anderen tragen, die Erzähler lustiger Geschichten und die, bei denen ein Scherz den anderen jagt, tragen nicht den Stempel des Christentums; und auch die tragen ihn nicht, welche immer zu klagen haben! Rechte Kinder Gottes sind in Stille fröhlich; nicht die Stille des Todes bezeichnet das Wesen wahrer Kinder Gottes, sonder die Stille des Lebens, die Stille der blühenden und duftenden Blume. Stille Freude vor dem HErrn – welch Herrlicher Schmuck der Gläubigen!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 06.03.2014 11:26 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)