BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1916 -- 6. November
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweiterte Form

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1916
November 1916

Montag, den 6. November 1916


3. MOSE 14,41

Nicht nur die mit dem Aussatzübel behafteten Steine mußten herausgerissen und hinausgeworfen werden – das ganze Haus mußte abgekratzt werden. Wo immer sich in einer Gemeinschaft, einem Kreise oder auch einer Familie von Gläubigen ein ernster Sündenfall oder Sündenzustand eines einzelnen Gliedes geoffenbart hat, da ist immer Ursache vorhanden, daß auch die übrigen, welche keine direkte und persönliche Schuld trifft, aufgerüttelt werden und ihr Herz und ihren Wandel vor Gott richten und reinigen. (Apgesch. 5,1-11.) Paulus schreibt an Timotheus: „Die da sündigen, überführe vor allem, auf daß auch die übrigen Furcht haben!“ (1. Tim. 5,20.) Gerade angesichts ernsterer Sünden anderer will Gott mir auch die kleinste Untreue, Unwachsamkeit und Verfehlung in meinem eigenen Herzen und Leben aufdecken, auf daß ich mich davon reinige und vorsichtiger, heiliger als bisher vor Ihm wandle; denn „auch unser Gott, der Gott aller Gnade, ist ein verzehrendes Feuer“! Er will ganz gewiß nicht uns verzehren – so wenig wie das Feuer in jenem wunderbaren Gesicht des Mose den Dornbusch verbrannte (2. Mose 3,2-3) –, aber alles, das an und in uns, was ungöttlich, eitel, sündig und selbstsüchtig ist!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 14.10.2013 17:54 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.140)