BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 1. Mose -- 407 (Abraham schickt Hagar mit ihrem Sohn in die Wüste, wo Gott sie vor dem Verdursten rettet)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ERSTE BUCH MOSE (Genesis)
D. ABRAHAM, seine Verwandtschaft und seine acht Söhne (1. Mose 11,10 - 25,18)

40. Abraham schickt Hagar mit ihrem Sohn in die Wüste, wo Gott sie vor dem Verdursten rettet (1. Mose 21,13-21)


1. MOSE 21,15-21

15 Da nun das Wasser in dem Schlauch aus war, warf sie den Knaben unter einen Strauch 16 und ging hin und setzte sich gegenüber von fern, einen Bogenschuß weit; denn sie sprach: Ich kann nicht ansehen des Knaben Sterben. Und sie setzte sich gegenüber und hob ihre Stimme auf und weinte. 17 Da erhörte Gott die Stimme des Knaben. Und der Engel Gottes rief vom Himmel der Hagar und sprach zu ihr: Was ist dir Hagar? Fürchte dich nicht; denn Gott hat erhört die Stimme des Knaben, da er liegt. 18 Steh auf, nimm den Knaben und führe ihn an deiner Hand; denn ich will ihn zum großen Volk machen. 19 Und Gott tat ihr die Augen auf, daß sie einen Wasserbrunnen sah. Da ging sie hin und füllte den Schlauch mit Wasser und tränkte den Knaben. 20 Und Gott war mit dem Knaben; der wuchs und wohnte in der Wüste und ward ein guter Schütze. 21 Und er wohnte in der Wüste Pharan, und seine Mutter nahm ihm ein Weib aus Ägyptenland.

PSALM 3,2-5 (Luther 3-6)

3 Viele sagen von meiner Seele: Sie hat keine Hilfe bei Gott. (Sela.) 4 Aber du, HERR, bist der Schild für mich und der mich zu Ehren setzt und mein Haupt aufrichtet. 5 Ich rufe an mit meiner Stimme den HERRN; so erhört er mich von seinem heiligen Berge. (Sela.) 6 Ich liege und schlafe und erwache; denn der HERR hält mich.

PSALM 13,3-5 (Luther 4-6)

4 Schaue doch und erhöre mich, HERR, mein Gott! Erleuchte meine Augen, daß ich nicht dem Tode entschlafe, 5 daß nicht mein Feind rühme, er sei mein mächtig geworden, und meine Widersacher sich nicht freuen, daß ich niederlage.6 Ich hoffe aber darauf, daß du so gnädig bist; mein Herz freut sich, daß du so gerne hilfst.

Ein Engel Gottes rief der Hagar vom Himmel aus zu: „Was ist dir Hagar? Fürchte dich nicht! Denn Gott hat auf die Stimme des Knaben gehört!“ Augenblicklich kam also die Erhörung von Gott. Es kommt immer Hilfe in der Not, nur darfst du nicht seitwärts, nach rechts oder links ausschauen, sondern mußt aufwärts blicken, damit dein Gott dir zeigen kann, wie Er dir helfen will! Er selbst lenkt Hagars Blick auf einen Wasserbrunnen in der Nähe, den sie in ihrer Verzagtheit bisher gar nicht gesehen hatte. Sie füllte nun ihren Schlauch und eilte zu Ismael, um ihn vor dem Verschmachten zu retten. Und Gott sorgte nicht nur für diesen Augenblick, sondern auch für die fernere Zukunft. [Lies Ps. 116,1-9.]

Psalm 116,1-9 -- 1 Das ist mir lieb, daß der HERR meine Stimme und mein Flehen hört. 2 Denn er neigte sein Ohr zu mir; darum will ich mein Leben lang ihn anrufen. 3 Stricke des Todes hatten mich umfangen, und Ängste der Hölle hatten mich getroffen; ich kam in Jammer und Not. 4 Aber ich rief an den Namen des HERRN: O HERR, errette mein Seele! 5 Der HERR ist gnädig und gerecht, und unser Gott ist barmherzig. 6 Der HERR behütet die Einfältigen; wenn ich unterliege, so hilft er mir. 7 Sei nun wieder zufrieden, meine Seele; denn der HERR tut dir Gutes. 8 Denn du hast meine Seele aus dem Tode gerissen, meine Augen von den Tränen, meinen Fuß vom Gleiten. 9 Ich werde wandeln vor dem HERRN im Lande der Lebendigen.

Ismael erstarkte, und Gott war mit ihm. Er und seine Mutter wanderten südwärts und lebten fortan in der Wüste Paran. Wir lesen, Ismael wurde ein Bogenschütze, so daß er für sich und seine Mutter für den Unterhalt sorgen konnte. Später holte die Mutter aus Ägypten eine Frau für Ismael, und er wurde nach und nach ein angesehener Nomadenfürst, der Stammvater der Araber. Aus 12 Stammesfürsten erwuchs ein großes, freies Wüstenvolk. [Lies 1. Mose 25,13-16; vgl. Hes. 27,21.]

1. Mose 25,13-16 -- 13 und das sind die Namen der Kinder Ismaels, davon ihre Geschlechter genannt sind: der erstgeborene Sohn Ismaels, Nebajoth, Kedar, Abdeel, Mibsam, 14 Misma, Duma, Massa, 15 Hadar, Thema, Jetur, Naphis und Kedma. 16 Dies sind die Kinder Ismaels mit ihren Namen in ihren Höfen und Zeltdörfern, zwölf Fürsten über ihre Leute. / Hesekiel 27,21 -- Arabien und alle Fürsten von Kedar haben mit dir gehandelt mit Schafen, Widdern und Böcken.

Die Araber verehren heute noch Abraham, ihren Stammvater, als einen großen Heiligen! Wir sehen also, daß sich die über Ismael ausgesprochenen Verheißungen noch in geradezu großartiger Weise erfüllten und erfüllen werden. Die Zeit wird kommen, da im Tausendjährigen Reich nach dem Worte Gottes [Jes. 60,7] ganze Herden von Kedar und von Nebajoth nach Jerusalem gebracht werden zu Opferzwecken. So ist das arabische Volk ähnlich wie Israel ein Gotteszeichen! [Lies Jes. 42,10.11.]

Jesaja 60,7 -- Alle Herden in Kedar sollen zu dir versammelt werden, und die Böcke Nebajoths sollen dir dienen. Sie sollen als ein angenehmes Opfer auf meinen Altar kommen; denn ich will das Haus meiner Herrlichkeit zieren. / Jesaja 42,10-11 -- 10 Singet dem HERRN ein neues Lied, seinen Ruhm an der Welt Ende, die auf dem Meer fahren und was darinnen ist, die Inseln und die darin wohnen! 11 Rufet laut, ihr Wüsten und die Städte darin samt den Dörfern, da Kedar wohnt; es sollen jauchzen, die in den Felsen wohnen, und rufen von den Höhen der Berge!

(Sonntag, 22. Juli 1951)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 16.04.2014 22:23 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)