BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 1. Mose – 247 (Die Söhne Noahs, Sem, Ham und Jafet)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ERSTE BUCH MOSE (Genesis)
C. NOAH und seine Nachkommen (1. Mose 6,1 - 11,9)

15. Die Söhne Noahs, Sem, Ham und Jafet, von denen alle Menschen auf Erden herkommen (1. Mose 9,18-19)


1. MOSE 9,18.19

18 Die Söhne Noahs, die aus dem Kasten gingen, sind diese: Sem, Ham und Japheth. Ham aber ist der Vater Kanaans. 19 Das sind die drei Söhne Noahs, von denen ist alles Land besetzt.

JEREMIA 10,6-10

6 Aber dir, HERR, ist niemand gleich; du bist groß, und dein Name ist groß, und kannst es mit der Tat beweisen. 7 Wer sollte dich nicht fürchten, du König der Heiden? Dir sollte man gehorchen; denn es ist unter allen Weisen der Heiden und in allen Königreichen deinesgleichen nicht. 8 Sie sind allzumal Narren und Toren; denn ein Holz muß ja ein nichtiger Gottesdienst sein. 9 Silbernes Blech bringt man aus Tharsis, Gold aus Uphas, durch den Meister und Goldschmied zugerichtet; blauen und roten Purpur zieht man ihm an, und ist alles der Weisen Werk. 10 Aber der HERR ist ein rechter Gott, ein lebendiger Gott, ein ewiger König. Vor seinem Zorn bebt die Erde, und die Heiden können sein Drohen nicht ertragen.

PSALM 72,11-14

11 Alle Könige werden ihn anbeten; alle Heiden werden ihm dienen. 12 Denn er wird den Armen erretten, der da schreit, und den Elenden, der keinen Helfer hat. 13 Er wird gnädig sein den Geringen und Armen, und den Seelen der Armen wird er helfen. 14 Er wird ihre Seele aus dem Trug und Frevel erlösen, und ihr Blut wird teuer geachtet werden vor ihm.

Die folgenden Kapitel werden uns wieder in einen der dunkelsten Ausschnitte der menschlichen Entwicklungsgeschichte führen. Es war zuvor köstlich zu sehen, daß Noah es wagte, mit Gott zu wandeln. [Kap. 6,8.9.] während seine Zeitgenossen in ihrer Gottentfremdung die irdische Welt zu gewinnen suchten!

1. Mose 6,8.9 -- 8 Aber Noah fand Gnade vor dem HERRN. 9 Dies ist das Geschlecht Noahs. Noah war ein frommer Mann und ohne Tadel und führte ein göttliches Leben zu seinen Zeiten.

Als dann Gerichtswetter des Allmächtigen über das damalige Zeitalter hereinbrachen, da sah sich Noah und seine Familie durch die wogenden Gewässer in eine außerhalb des Gerichts liegende Lebenssphäre gehoben. Als ihm endlich nach langem Ausharren in der Arche im grünenden Ölblatt neuerwachendes Leben von der durch Gericht gegangenen Auferstehungserde grüßte, da betrat er sie auf Gottes Geheiß und weihte sich und die ganze Schöpfung in einem Brandopfer dem gewaltigen und heiligen Gott, der über Tod und Leben zu herrschen vermag! [Lies aufmerksam Ps. 71,19; 86,8-13; 89,6-8.] –

Psalm 71,19 -- 19 Gott, deine Gerechtigkeit ist hoch, der du große Dinge tust. Gott, wer ist dir gleich? / Psalm 86,8-13 -- 8 HERR, dir ist keiner gleich unter den Göttern, und ist niemand, der tun kann wie du. 9 Alle Heiden die du gemacht hast, werden kommen und vor dir anbeten, HERR, und deinen Namen ehren, 10 daß du so groß bist und Wunder tust und allein Gott bist. 11 Weise mir, HERR, deinen Weg, daß ich wandle in deiner Wahrheit; erhalte mein Herz bei dem einen, daß ich deinen Namen fürchte. 12 Ich danke dir, HERR, mein Gott, von ganzem Herzen und ehre deinen Namen ewiglich. 13 Denn deine Güte ist groß über mich; du hast meine Seele errettet aus der tiefen Hölle. / Psalm 89,6-8 (Lu 7-9)-- 7 Denn wer mag in den Wolken dem HERRN gleich gelten, und gleich sein unter den Kindern Gottes dem HERRN? 8 Gott ist sehr mächtig in der Versammlung der Heiligen und wunderbar über alle, die um ihn sind. 9 HERR, Gott Zebaoth, wer ist wie du ein mächtiger Gott? Und deine Wahrheit ist um dich her.

Wir finden hier in der Nennung der Söhne Noahs den Hinweis auf die künftige Entwicklung des Menschengeschlechts in dreifacher Richtung. Weil von ihnen alle kommenden Geschlechter und Völker abstammen, so werden hier ihre Namen wiederholt: „Sem, Ham und Japhet!“ [Vgl. 1. Mose 5,32; 6,10; siehe Völkertafel in Kapitel 10!]

1. Mose 5,32 -- 32 Noah war fünfhundert Jahre alt und zeugte Sem, Ham und Japheth. / 1. Mose 6,10 -- 10 und zeugte drei Söhne Sem, Ham und Japheth. / 1. Mose 10 -- 1 Dies ist das Geschlecht der Kinder Noahs: Sem, Ham, Japheth. Und sie zeugten Kinder nach der Sintflut. -- 2 Die Kinder Japheths sind diese: Gomer, Magog, Madai, Javan, Thubal, Mesech und Thiras. 3 Aber die Kinder von Gomer sind diese: Askenas, Riphath und Thorgama. 4 Die Kinder von Javan sind diese: Elisa, Tharsis, die Chittiter und die Dodaniter. 5 Von diesen sind ausgebreitet die Inseln der Heiden in ihren Ländern, jegliche nach ihren Sprachen, Geschlechtern und Leuten. -- 6 Die Kinder von Ham sind diese: Chus, Mizraim, Put und Kanaan. 7 Aber die Kinder von Chus sind diese: Seba, Hevila, Sabtha, Ragma und Sabthecha. Aber die Kinder von Ragma sind diese: Saba und Dedan. -- 8 Chus aber zeugte den Nimrod. Der fing an ein gewaltiger Herr zu sein auf Erden, 9 und war ein gewaltiger Jäger vor dem HERRN. Daher spricht man: Das ist ein gewaltiger Jäger vor dem HERRN wie Nimrod. 10 Und der Anfang seines Reiches war Babel, Erech, Akkad und Chalne im Lande Sinear. 11 Von dem Land ist er gekommen nach Assur und baute Ninive und Rehoboth-Ir und Kalah, 12 dazu Resen zwischen Ninive und Kalah. Dies ist die große Stadt. -- 13 Mizraim zeugte die Luditer, die Anamiter, die Lehabiter, die Naphthuhiter, 14 die Pathrusiter und die Kasluhiter (von dannen sind gekommen die Philister) und die Kaphthoriter. -- 15 Kanaan aber zeugte Sidon, seinen ersten Sohn, und Heth, 16 den Jebusiter, den Amoriter, den Girgasiter, 17 den Heviter, den Arkiter, den Siniter, 18 den Arvaditer, den Zemariter und den Hamathiter. Daher sind ausgebreitet die Geschlechter der Kanaaniter. 19 Und ihre Grenzen waren von Sidon an durch Gerar bis gen Gaza, bis man kommt gen Sodom, Gomorra, Adama, Zeboim und bis gen Lasa. 20 Das sind die Kinder Hams in ihren Geschlechtern, Sprachen und Leuten. -- 21 Sem aber, Japheths, des Ältern, Bruder, zeugte auch Kinder, der ein Vater ist aller Kinder von Eber. 22 Und dies sind seine Kinder: Elam, Assur, Arphachsad, Lud und Aram. 23 Die Kinder von Aram sind diese: Uz, Hul, Gether und Mas. -- 24 Arphachsad aber zeugte Salah, Salah zeugte Eber. 25 Eber zeugte zwei Söhne. Einer hieß Peleg, darum daß zu seiner Zeit die Welt zerteilt ward; des Bruder hieß Joktan. 26 Und Joktan zeugte Almodad, Saleph, Hazarmaveth, Jarah, 27 Hadoram, Usal, Dikla, 28 Obal, Abimael, Saba, 29 Ophir, Hevila und Jobab. Das sind die Kinder von Joktan. 30 Und ihre Wohnung war von Mesa an, bis man kommt gen Sephar, an den Berg gegen Morgen. 31 Das sind die Kinder von Sem in ihren Geschlechtern, Sprachen, Ländern und Leuten. -- 32 Das sind die Nachkommen der Kinder Noahs in ihren Geschlechtern und Leuten. Von denen sind ausgebreitet die Leute auf Erden nach der Sintflut.

Als erster wird uns Sem genannt. Er ist der Urahne aller Semiten, von denen uns die Juden am bekanntesten sind, das Herrenvolk in Palästina! Auch die Assyrer und Aramäer sind Semiten. – Japhet heißt Ausbreitung.“ Von seinen sieben Söhnen [vgl. 1. Mose 10,1-4] stammt ein großer Teil der Bewohner Asiens, sowie die Bevölkerung Europas, Amerikas und Australiens ab.

1. Mose 10,1-4 -- 1 Dies ist das Geschlecht der Kinder Noahs: Sem, Ham, Japheth. Und sie zeugten Kinder nach der Sintflut. -- 2 Die Kinder Japheths sind diese: Gomer, Magog, Madai, Javan, Thubal, Mesech und Thiras. 3 Aber die Kinder von Gomer sind diese: Askenas, Riphath und Thorgama. 4 Die Kinder von Javan sind diese: Elisa, Tharsis, die Chittiter und die Dodaniter.

Daß Japhet der jüngste Sohn Noahs war, zeigt die stetige Aufzählung: Sem, Ham und Japhet. [1. Mose 10,21.] –

1. Mose 10,21 -- 21 Sem aber, Japheths, des Ältern, Bruder, zeugte auch Kinder, der ein Vater ist aller Kinder von Eber.

Ham heißt „der von der Sonne verbrannte“, „der Schwarze!“ Seine Nachkommen sind die Negervölker Afrikas, z. B. die Äthiopier, dazu die Phönizier an der Westküste Asiens und Reste der Kanaaniter, sowie der Ägypter!

(Mittwoch, 1. Februar 1950)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 31.12.2013 12:32 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)