BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1954 -- 1. Juli 1954
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag? -- Nächster Tag

JAHRGANG 1954
Juli 1954

Donnerstag, 1. Juli 1954


1. Mose 49,19; 1. Chronik 5,18-22

Nachdem Jakob ausgerufen: „Herr, auf Dein Heil harre ich!“ und auf solche Weise sich in dem Herrn gestärkt hatte, folgen nun weitere Aussprüche über seine Söhne. Von Gad sprach er: „Scharen werden auf ihn eindrängen; er aber wird ihnen auf der Ferse nachdrängen.“ Gad hatte als der im mittleren Ostjordanland wohnende Stamm besonders viel von den benachbarten Amonitern und Moabitern sowie von sonstigen streifenden Wüstenbewohnern zu leiden. Er führte also Kampf, aber erfolgreichen Kampf! Mose rühmt in seinem fünften Buch den Herrn, welcher dem tapferen Stamme Gad auf seine Siege hin ein so weites Landgebiet geschenkt hatte [5. Mose 33,20.21]. Wenn wir durch den Glauben Siege errungen haben, so können wir den wunderbaren Gott, der sie uns gegeben hat, nur bitten: „Nicht uns, Herr, nicht uns, sondern Deinem Namen gib Ehre, um Deiner Güte und um Deiner Wahrheit willen!“ – Es war der Stamm Gad, welcher von der Wüste her nach Kanaan an Israels Spitze zog und als erster vor Mose trat, um sich das dem mächtigen König Sihon entrissene Land als Erbteil zu erbitten! [Lies 4. Mose 32,2.6.25-27.] Obwohl Gad also dieses Erbteil schon inne hatte, zog er doch vor seinen Brüdern her nach Kanaan, um mit ihnen gemeinsam die Strafgerichte über die kanaanitischen Völker auszuführen, deren Sündenmaß voll war! [Lies 1. Mose 15,16; 5. Mose 7,8.] So ist uns der Stamm Gad eine Darstellung von solchen Gläubigen, welche allezeit kühn und furchtlos im Vertrauen auf die Macht Gottes vorwärtsgehen – anderen vorangehen und Mut machen im Kampf für die Sache Gottes. Gott segnet solche Gläubige, weil sie Ihn durch ihr Vertrauen ehren! Ja, unser Herr braucht auch heute geheiligte und freudige Kämpfer. Er ruft uns zu: „Seid stark in dem Herrn und in der Macht Seiner Stärke!“ (Lies Eph. 6,10-18; 1. Thess. 5.11.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 03.08.2018 16:59 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)