BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1954 -- 26. April 1954
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1954
April 1954

Montag, 26. April 1954


1. Mose 49,1-4; Sprüche 8,32-36

Nachdem Jakob die beiden Söhne Josephs adoptiert und gesegnet hatte, rief er seine eigenen Söhne herzu. In gehobener, feierlicher Stimmung sprach er: „Versammelt euch, damit ich euch verkündige, was euch in der Zukunft begegnen wird.“ In Ehrfurcht umgaben die wettergebräunten Männer das Lager ihres sterbenden Vaters. Sie sahen wohl, daß sein Ende nahe war, aber sein Geist war stark und emporgehoben in das reine Licht prophetischer Schau. Angesichts der nahen Ewigkeit lauschten sie ehrfürchtig auf seine letzten Worte. Was Jakob aussprach, waren allerdings nicht nur Segnungen, sondern es waren prophetische Vorausblicke in den Werdegang jedes einzelnen. – Zunächst ruhte sein Blick auf dem Erstgeborenen, auf Ruben! In der Erstgeburt lagen ja besondere Segenskräfte: „Vorzug an Hoheit“ und „Vorzüge an Macht!“ Aber durch eine schwere Sünde hatte Ruben diese Vorrechte und Segnungen eingebüßt. (Vgl. 1. Mose 35,21.22; 1. Chron. 5,1.2.) In überwallender Leidenschaft hatte er das Bett seines Vaters befleckt. Sein leichtfertiger Charakter ließ ihn so tief fallen. Der Fluch dieser Sünde begleitete nicht nur sein Leben, sondern erstreckte sich auf seine ganze Nachkommenschaft, was uns die spätere Geschichte zeigt. Der Stamm Ruben erlangte weder religiös noch politisch irgendwelche Bedeutung. Kein hervorragender Mann ging aus ihm hervor, nur von drei Empörern wird uns in 4. Mose 16,1-3 erzählt. So sehen wir auch hier: Keine Sünde rächt sich so sehr wie die geschlechtliche Sünde! Nichts streitet so sehr wider die Seele und verdirbt so das innere und äußere Leben wie die fleischlichen Lüste, in welcher Form sie auch sich äußern mögen. Es wird uns zugerufen: „Flieht die Unzucht! Jede andere Sünde, die ein Mensch begeht, geschieht außerhalb des Leibes. Der Unzüchtige aber versündigt sich unmittelbar gegen seinen eigenen Leib!“ [Lies 1. Kor. 6,18-20; Offb. 21,8; 22,13-15.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 03.08.2018 16:51 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)