BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1954 -- 16. April 1954
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1954
April 1954

Karfreitag, 16. April 1954


Jesaja 53,1-12; Johannes 19,17-30

Jesus Christus, das heilige, unschuldige Lamm Gottes, welches beladen mit der Sünde der Welt hinausging nach Golgatha, um Sich ans Kreuz schlagen zu lassen für uns, bildet den erhabenen Mittelpunkt der Zeit und der Ewigkeit! Ja, am Kreuz von Golgatha und an der Person des Heilandes scheiden sich die Wege der Menschenkinder. Das Wort aus des Sohnes Gottes Mund: „Es ist vollbracht!“ ist das größte, welches je auf Erden gesprochen und im Himmel vernommen wurde. Wahrlich, durch Sein ewig gültiges Opfer hat Er, der große Heiland, für die ganze Menschheit ein vollkommenes Heil vollbracht. Ihm von ganzem Herzen zu huldigen, bedeutet für den einzelnen Menschen das ewige Leben, an Ihm gleichgültig vorüberzugehen, bedeutet ewig Sterben und Verlorengehen! [Lies Joh. 1,12.13; 3,35.36; 5,23.24.] Wir sehen also: Für dich und für mich hängt alles ab von unserer persönlichen Einstellung und Huldigung dem Sohn Gottes gegenüber! – Ist dir der Karfreitag nur ein religiöser Feiertag, ein frommes Fest, das vorübergeht, oder ist Christus wirklich dein Heil und dein Leben in Zeit und Ewigkeit? Dann wirst du besonders heute einstimmen in die Huldigung und Anbetung vieler Tausende Seiner Erlösten: „Ihm, der uns so sehr liebt und uns gewaschen hat von unseren Sünden in Seinem Blut, der uns gemacht hat zu Königen und Priestern vor Seinem Gott und Vater, Ihm gebührt die Herrlichkeit und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen!“ (Lies Off. 5,9-14; Phil. 2,6-11.)

Jesus, Lamm Gottes, in Herrlichkeit droben gekrönet,
Warest einst hier und hast sterbend am Kreuz uns versöhnet.
Ewiger Sohn, gingst von dem Kreuze zum Thron,
Du, der hienieden verhöhnet.

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 03.08.2018 16:57 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)