BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1954 -- 10. April 1954
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1954
April 1954

Samstag, 10. April 1954


1. Mose 47,18-23; Sprüche 13,14

Als auch im folgenden Jahr die Not nicht aufhörte, kamen die Ägypter erneut zu Joseph und sprachen zu Ihm: „Wir wollen es unserem Herrn nicht verhehlen, daß nicht allein das Geld ausgegangen ist, sondern auch alles Vieh bereits an den König gekommen ist. Es bleibt uns nichts anderes übrig, als auch unser Land und uns selbst hinzugeben, daß wir nicht sterben.“ Da kaufte Joseph das ganze Land für den Pharao und verteilte die Leute nach seinem Gutdünken in die Städte. Er gab jedem einzelnen ein Stück Land mit dem nötigen Getreide zur Bearbeitung. Der König aber war der alleinige Besitzer von ganz Ägypten geworden, und alle seine Untertanen bekamen nun ihr Feld von ihm in Pacht. Diese Handlungsweise Josephs mag manchem für den Augenblick hart erscheinen, aber jedenfalls war sie sehr weise. [Lies Ps. 119,98-100; 37,30.31; Dan. 2,23.] So überstand das Volk die Teuerung weit besser, als wenn es bloß Almosen bekommen hätte, denn jeder war nun ein Untertan des Königs und konnte auf die königliche Versorgung rechnen, war aber doch genötigt, zu arbeiten. – So wie die Ägypter zu Joseph kommen konnten in ihrer gänzlichen Armut und von ihm Hilfe erhielten, so dürfen alle durch ihre Sünde in Not geratenen Menschen in der jetzigen Gnadenzeit ihre Zuflucht zu Jesus Christus nehmen und das volle Heil und das ewige Leben, sowie alle Gerechtigkeit Gott gegenüber in Ihm finden. Er ist der Retter, und Er erkauft sie für Gott! Liebes Menschenkind, hast du schon persönlich deine Armut und Erlösungsbedürftigkeit eingesehen? O komm heute zu Jesus, Er will dir das Leben und volle Genüge schenken! (Lies Röm. 3,23.24; 1. Kor. 6,20; Joh. 10,9.10.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 03.08.2018 16:46 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)