BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1954 -- 28. Januar 1954
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1954
Januar 1954

Donnerstag, 28. Januar 1954


1. Mose 46,28.29; Epheser 3,20.21

Als Jakob sich der Grenze Ägyptens näherte, sandte er Juda voraus zu Joseph, um ihm seine Ankunft anzusagen und ihn um Zuweisung der Landschaft Gosen zu bitten. Jakob handelte auch hier wieder als sorglicher Hausvater, der allen Wert darauf legt, einem Streit und Kampf mit den Ureinwohnern des Landes aus dem Weg zu gehen. – Als Joseph von der Ankunft des Vaters erfuhr, ließ er sofort seinen Wagen anspannen und eilte dem Vater entgegen! Was für eine Begegnung, was für ein Wiedersehen! Wie lange hatte Jakob Leid getragen um seinen geliebten Sohn, und nun hielt er ihn in den Armen. Wir können uns denken, welch ein glückseliger Augenblick dies war! Tränen der Freude und Tränen der Rührung liefen über die Wangen beider! Viel hatten sie erlebt, aber alles Schmerzliche war vergessen, als sich Vater und Sohn in den Armen lagen und sich des Wiedersehens freuten! [Lies Psalm 30,11.12; (Luther 30,12.13); Jer. 31,13b; Matth. 5,4.] Und welch eine glückselige Stunde wartet erst der wahren Gläubigen! Es ist die große Stunde, in welcher Jesus, ihr Herr, mit den Wolken des Himmels ihnen entgegenkommt, um sie in das ewige Reich des Vaters heimzuholen. Wie herrlich wird es sein, wenn sich die Perlentore des himmlischen Jerusalem auftun, und sie bei Ihm sein werden auf immerdar! (Lies Offb. 4,1; 1. Thess. 4,16-18.) Lieber Bruder, liebe Schwester, wenn dir einmal auf dem Weg durch das Tränental der Glaube und der Mut entfallen will, dann denke an diese Stunde der Begegnung, die du haben wirst mit deinem erhabenen Herrn. „Denn nur noch eine Weile, eine ganz kleine Weile, dann wird Er, der da kommen soll, erscheinen und nicht mehr auf Sich warten lassen!“

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 06.10.2020 13:59 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)