BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1951 -- 14. November
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1951
November 1951

Mittwoch, 14. November 1951


1. Mose 22,14; Johannes 16,12-14; vgl. Johannes 14,26

In diesem neuen Ortsnamen drückt Abraham die ganze Tiefe und Fülle des von ihm Erlebten aus. Er hat einen neuen Wesenszug in der Majestät seines Gottes entdeckt und ist zu einem neuen Erleben gekommen. Keine Tiefen unseres inneren Erlebens, keine Beweggründe unserer Handlungen, keine Äußerungen unserer Liebe und Hingabe an Gott bleiben Ihm, dem Allmächtigen, verborgen! – Wer wirklich das von Gott geforderte Opfer auf Morija bringt – wer bereit ist, das Teuerste seiner Seele Gott darzubringen, der sieht sich hinfort in seinem Leben von Gott verstanden wie nie zuvor. [Lies Joh. 12,1-8.] Nur wenn wir wirklich tief und gründlich auf die Probe gestellt und von Gott erkannt werden, entdecken auch wir, wie groß und erhaben, wie herrlich und wie heilig Gott ist! Ohne durch tiefe Trübsale, Schwierigkeiten und Leiden geprüft und geläutert zu werden, werden wir nur religiöse Theoretiker bleiben. Allein, das will Gott nicht. Er will, daß wir tief in Sein heiliges Wort eindringen, in die lebendigen Tiefen Seiner Heils- und Heiligungsabsichten, wie auch in die göttlichen Wirklichkeiten der persönlichen Gemeinschaft mit Ihm Selbst! Wir lesen: „Was kein Auge gesehen, was kein Ohr gehört hat, was keines Menschen Herz je ahnen konnte, das hat Gott bereitet denen, die Ihn lieben; uns jedoch offenbart Gott es jetzt schon durch Seinen Geist!“ [Lies 1. Kor. 2,9.10.]

„Christus euer herrlicher Herr, will ja in euren Herzen stets Seine Gegenwart offenbaren und in euch bleiben, wenn ihr Ihm vertraut. In der wunderbaren Liebe, mit der Gott euch liebt, sollt ihr einwurzelt sein und könnt festgegründet dastehen! Dann werdet ihr auch imstande sein, zusammen mit allen Gottgeweihten die Breite und Länge, die Tiefe und Höhe des göttlichen Heilsplanes völlig zu erfassen und zugleich die Liebe, die der Herr Jesus zu uns hat – die ja unendlich größer ist, als wir sie erkennen! So sollt ihr schließlich ganz erfüllt werden von all dem Reichtum und der Herrlichkeit Gottes!“ [Lies Eph. 3,16-21.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.02.2014 16:07 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)