BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1951 -- 1. Juli
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag? -- Nächster Tag

JAHRGANG 1951
Juli 1951

Sonntag, 1. Juli 1951


1. Mose 20,1.2; Psalm 24,3-6

Dieser Abschnitt des 1. Buches Mose macht uns beinahe den Eindruck, als gehe es nach dem unglücklichen Vorfall, der sich dort in der Höhle [Kap. 19,30-38.] zutrug, von einer dunklen Geschichte zur anderen. Wir erblicken Abraham in großer Schwachheit. Gott hatte ihn nach seiner großen Verirrung mit Hagar in vergebender Gnade durch das Wort: „Ich bin Gott der Allmächtige, wandle vor Meinem Angesicht und sei vollkommen in deiner Hingabe!“ Auch den schwachen Glauben der Sara hatte Er emporgehoben durch das Wort: „Sollte dem Herrn etwas unmöglich sein?“ – Gott hatte den verheißenen Sohn in wunderbarer Macht und Gnade angekündigt, und nun gelang es dem Teufel doch noch einmal Abraham und Sara im Glauben schwach zu machen und in eine große Sünde zu stürzen! Ja, fast wären sie für ihre hohe Bestimmung völlig unbrauchbar geworden. Durch die Zerstörung Sodoms und Gomorras hatte sich Gott Seinem Knecht in erschütterndem Ernst und großer Heiligkeit gezeigt. Und vor dieser Heiligkeit konnte Abraham nicht stehen, er floh nach dem Süden des Landes, er war innerlich aus der Ruhe und aus der Fassung gekommen! Im Grunde war es eine Flucht vor Gott, er fürchtete sich vor Ihm, dem Heiligen und Gerechten. Er hatte es erlebt: „Auch unser Gott ist ein verzehrendes Feuer.“ Es war eben in Abrahams Herzen noch nicht alles, wie es sein sollte; eine dunkle Geschichte wie sie 25 Jahre früher schon einmal vorgekommen war, wiederholt sich hier wie wir sehen. [vgl. Kap. 12,9-20.] Lieber Bruder, liebe Schwester, kannst du bestehen vor der Heiligkeit Gottes? Ist in deinem Leben nichts, was Gott stört oder kränkt? Der Prophet Jesaja ruft aus: „Wer von uns kann weilen bei verzehrendem Feuer – bei ewigen Gluten?“ [Lies Jes. 33,14-17; Ps. 15,1-5.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.02.2014 12:57 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)