BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1951 -- 6. April
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1951
April 1951

Freitag, 6. April 1951


1. Mose 19,9-11; Hesekiel 16,49.50

Die Sodomiter hörten auf keine Zurechtweisung mehr. Und damit kommen wir auf eine Hauptsünde dieser Leute. Der Prophet Hesekiel nennt sie Hoffart. Als Lot hier die Sodomiter ermahnte, nicht so übel zu tun, da riefen sie ihm zu: „Geh weg! Du bist ja der einzige Fremdling hier und willst gar regieren?“ Das war freilich Hoffart, gekränkter Stolz, der sich von niemand zurechtweisen oder vor der Sünde warnen lassen will. Diese Leute in Sodom wollten sich, wie die Leute zu Noahs Zeiten, vom Geist Gottes nicht mehr strafen lassen! Den einzigen, der sie noch zurechtweisen konnte, wollten sie nicht mehr unter sich dulden und riefen ihm zu: „Geh weg!“ [Lies Spr. 6,23; 15,12.24; 10,17; vgl. 2. Chron. 25,14-16.] Der alleinige Weg, die Weltkinder von ihrer Sünde überführen zu können, besteht darin, daß man sich gänzlich von ihnen trennt – und zwar in der sittlichen Kraft der Gnade, nicht aber in der hochmütigen Gesinnung eines Pharisäers. Die Weltkinder von ihren bösen Wegen überführen und sie davon retten zu wollen, während man des eigenen Nutzens halber mit ihnen verbunden bleibt, ist ein eitles Unternehmen. Auf ein solches Zeugnis und dergleichen Überführung legt die Welt wenig Wert! Die Heilige Schrift und die praktische Erfahrung beweisen es ganz klar: Wenn du andere Menschen retten und ihnen ein wirksames und einladendes Zeugnis sein willst, so mußt du selbst auf festem Boden stehen, und Gott ähnlich sein, sonst ziehen sie dich mit sich in den Schlamm hinunter! Der Apostel Judas ruft uns zu: „Mit dem Schwankenden und Zweifelnden habt Erbarmen, und die Streitenden weist zurecht!“ Sucht sie zu überführen; ja, reißt sie wie ein schon brennendes Stück Holz aus dem Feuer und rettet sie! Doch seid dabei auf eurer Hut und verabscheut selbst das vom Fleisch befleckte Kleid!“ [Lies 1. Kor. 15,33.34; Spr. 24,11.12.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 07.03.2014 09:02 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)