BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1950 -- 5. Oktober
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1950
Oktober 1950

Donnerstag, 5. Oktober 1950


1. Mose 15,4-6; Psalm 25,15

Gott zürnte Seinem Knecht nicht, der Ihm das Herz ausgeschüttet und sein Leid geklagt hatte. Er ließ Sich herab, ihm die Verheißung zu wiederholen: „Dein Sohn soll dein Erbe sein!“ Und Gott- tat noch mehr: Er rief ihn hinaus ins Freie, in die sternenhelle Nacht, und ließ ihn die Heere des Himmels schauen. Diese Himmel mit ihren unzähligen Sternen rühmen ja des ewigen Gottes Ehre, und angesichts ihrer Größe fühlt der Mensch seine große Nichtigkeit. Was Gott in jener Nacht zu Abraham gesprochen, das hat Er auch erfüllt! Rechne doch nicht auf Elieser! sprach der Herr zu Abraham. Zähle lieber die Sterne am Himmel: „Also wird deine Nachkommenschaft sein!“ Wahrlich, da kann man nicht lange zählen, wenn man diese Myriaden von Sternen vor sich sieht! Da wird man still und betet die Größe und Majestät Gottes an. [Lies Psalm 66,1-6; 104,1-3; 145,5; vgl. Jes. 2,10.11.] Hier- sollte Abraham durch den Anblick der himmlischen Welt veranlaßt werden, in der Erwartung eines Erben alle natürlichen und menschlichen Berechnungen aufzugeben. Gottes Offenbarung eröffnete Ihm Möglichkeiten, mit denen er nie gerechnet hatte! Es gibt für Gott, den Allmächtigen, noch andere Gesetze des Entstehens und Werdens, als wie wir sie kennen. Er hat einen unermeßlichen Reichtum von Möglichkeiten! Vor kurzem hatte Abraham zu dem König von Sodom gesprochen: „Ich hebe meine Hände auf zu dem Herrn, dem höchsten Gott, der Himmel und Erde geschaffen hat!“ Damals hatte er die Augen emporgerichtet und die Hände emporgehoben, so daß Gott sie mit Segen füllen konnte. Hier aber ließ er die Augen sinken, schaute: das Irdische an und die Umstände. Das machte ihn traurig und glaubenslos. Wie freundlich war es doch von Gott, daß Er Abrahams Augen von neuem nach oben richtete! (Lies Ps. 123,1.2; 141,8; Joh. 11,41-45.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 25.10.2013 16:31 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)