BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1949 -- 28. Mai
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL – Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1949
Mai 1949

Samstag, 28. Mai 1949


1. Mose 3,6

Des Teufels Versprechen: „Ihr werdet sein wie Gott!“ haftet in der Seele der Frau. Diese satanische Verheißung verdrängt die göttliche Warnung und Drohung aus dem Herzen Evas. Sie sieht nun den Baum mit anderen Augen an. Die Schrift sagt: „Als nun die Frau sah, daß von dem Baum gut zu essen sei, und es eine Lust sei für die Augen, und daß der Baum begehrenswert wäre, um durch ihn klug zu werden; da nahm sie von seiner Frucht und aß und sie gab auch ihrem Manne davon“. In dreifacher Weise wird hier gesagt, wie reizvoll der Baum und seine Frucht der Eva erschien. Ihr Blick wurde gefesselt durch die wundervollen Früchte, und so gewann er eine immer größere Anziehungskraft für sie. Ja, die guten saftigen Früchte fesselten ihre Augen und lockten ihren Gaumen. Daß dann die Schlange gar gesagt hatte, daß sie durch das Essen der Früchte zu wahrer Erkenntnis und Klugheít gelangen könne, das hatte noch einen besonderen Reiz. [Lies 1. Joh. 2,15-17.] Wahrlich, dieser Baum hatte etwas ganz Besonderes an sich: ein dunkles Geheimnis stand hinter ihm, das so unwiderstehlich auf sie einwirkte, daß sie demselben nicht widerstehen konnte. Trotz des göttlichen Verbotes nahm sie von der Frucht und davon: der erste Ungehorsam! – Inzwischen war auch Adam hinzugetreten, und Eva gab auch ihm von der schönen Frucht. Das war wirklich ein Satansmahl! Es war die Sünden- und Todesvergiftung des Quells der Menschheit! – Wo war in diesem Augenblick der Gedanke an den heiligen, liebenden Gott, dem Adam und Eva alles verdankten? Wo war Adams Verantwortungsgefühl? War er nicht das von Gott gesetzte Haupt der Eva, und hätte er ihr nicht unbedingt entgegentreten müssen mit dem Hinweis auf das göttliche Verbot? [Lies 2. Samuel 11,1-27.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 19.08.2013 09:14 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)