BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1935 -- 13. Dezember
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger TagNächster Tag

JAHRGANG 1935
Dezember 1935

Freitag, den 13. Dezember 1935


2. Mose 39,25.26; 2. Mose 28,35

Der Klang der goldenen Glöckchen am Gewand des Hohenpriesters sollte gehört werden, wenn er ins Heiligtum hineinging, um vor den Herrn zu treten, und ebenso, wenn er wieder heraustrat aus dem Heiligtum. - Als unser Herr Jesus auferstanden war und gen Himmel fuhr, nachdem Er eine ewige Erlösung erfunden und vollbracht hatte, ging Er ein ins himmlische Heiligtum, um nun immerdar für uns vor Gott zu erscheinen. Wie hell klang bei Seinem Eingang in den Himmel das Zeugnis, das der Heilige Geist auf Erden bewirkte! - Petrus bezeugte den Obersten und Ältesten seines Volkes: „Es ist in keinem anderen Heil - es ist auch kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in welchem wir gerettet werden können, als nur der Name Jesu Christi, unseres Herrn! ... Und es ist uns unmöglich, von dem, was wir gesehen und gehört haben, zu schweigen!“ (Lies [Mark. 16,19. 20;] Röm. 10,8-13.) - In Verbindung mit diesem Zeugnis wurden auch die köstlichsten Früchte des neuen Lebens offenbar bei dieser ersten Christenschar der pfingstlichen Tage: „Täglich verharrten sie einmütig im Tempel, priesen Gott und genossen Ansehen im ganzen Volke. Täglich tat der Herr neue Seelen zu Seiner auserwählten Gemeinde hinzu! - Und die Menge derer, die gläubig geworden waren, war ein Herz und eine Seele! - Auch keiner sagte von seiner Habe, daß sie sein wäre, sondern sie hatten alles gemeinsam. Mit großer Kraft legten die Apostel Zeugnis ab von der Auferstehung des Herrn Jesu, und große Gnade war auf ihnen allen!“ (Lies auch 1. Thess. 1,2-10.) - Ebenso wird es wunderbar herrlich sein, wenn der Herr Jesus aus dem himmlischen Heiligtum wieder hervortreten wird in der nahen Zukunft. [Von der geheimen Wiederkunft des Herrn Jesu zur Heimholung Seiner Brautgemeinde reden wir hier nicht: 1. Thess. 4,13-18.] - Dann kommt Er als König Israels und als Herrscher über die ganze Welt. Dann wird in Erfüllung gehen, was im Propheten Joel geschrieben steht: „Es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, daß Ich von Meinem Geiste ausgießen werde auf das ganze Volk (Israel bei Beginn des 1000jährigen Reiches)! Und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen; eure Jünglinge werden Gesichte sehen, und eure Ältesten werden Träume haben. Sogar auf die Knechte und auf die Mägde werde Ich in jenen Tagen von Meinem Geist ausgießen, und sie werden weissagen. Und Ich werde Wunder geben im Himmel oben und Zeichen auf der Erde unten. Und der große und herrliche Tag des Herrn wird anbrechen!“ - So wie der Hohepriester Israels, wenn er aus dem Heiligtum trat, über das Volk seine Hände breitete und die Segnung Gottes über es aussprach, so wird der Herr Jesus bei Seiner öffentlichen Wiederkehr dem tiefgebeugten, tiefgeläuterten und klar auf Jesu Seite getretenen Volk Israel die reichste Segnung vom Himmel bringen! [Lies 3. Mos. 9,22-24; 4. Mos. 6,22-27.] - O daß auch unser Ein- und Ausgehen vor dem Angesicht Gottes geschehe und deshalb auch erquickend und segnend für die Menschen sei in unserer kurzen Erdenzeit!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 19.12.2018 13:36 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)