BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1934 -- 26. März
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger TagNächster Tag

JAHRGANG 1934
März 1934

Montag, den 26. März 1934


2. Mose 14,14-16

Der Herr wir für euch streiten, und ihr werdet stille sein!“ – Im Herzen schrie Mose zu seinem Gott. Er war sich der furchtbaren Gefahr, der schrecklichen Lage völlig bewußt! Aber er klammerte dich an seinen herrlichen Gott, als sähe er Ihn, den Unsichtbaren. Er kannte und teilte die wunderbare göttliche Liebe für Israel, und auf diese Liebe rechnete er; deshalb konnte er dem Volke Mut und Glauben vermitteln! – Wie kostbar und stärkend ist doch dieses Wort, das wir heute voranstellten, auch für uns in beängstigenden Augenblicken und großen Nöten. Es ist so nötig für unser Herz, daß wir allezeit die Liebe und die Größe unseres Gottes vor Augen haben: „Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist meines Lebens Stärke, vor wem sollte ich erschrecken?“ [Lies Ps. 46,1-3 (Luth. 2-4); 31,1-8 (Luth. 2-9).] – V. 15: „Zu Mose sprach der Herr: Was schreist du zu Mir? Rede zu den Kindern Israel, daß sie aufbrechen, und du, erhebe deinen Stab und strecke deine Hand aus über das Meer und spalte es, daß die Kinder Israel mitten in das Meer hineingehen auf dem Trockenen!“ Es gilt nicht nur, zu schreien zum Herrn, sondern auch einfach im Glaubensgehorsam zu handeln und vorwärts zu gehen! (Vgl. Jos. 7,6-12.) – Zu Esra wurde einst gesprochen: „Sei stark und handle!“ (Vgl. Dan. 10,15-19.) Wir dürfen glauben: Gott will Sich in dieser furchtbaren Lage herrlich erzeigen und uns retten.

Wir gehen im Glauben vorwärts, Dir vertrauend,
Und bringen nichts als unsere Schwachheit mit;
Doch jubeln wir, auf unsern König schauend:
Wir ruhn in Dir: Du führst uns Schritt für Schritt!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 17.03.2014 12:41 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)