BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1926 -- 21. Juli 1926
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1926
Juli 1926

Mittwoch, den 21. Juli 1926


4. Mose 20,22-29; 33,38.39

Israel kommt an den Berg Hor.*) Hier sollte Aaron nach Gottes Willen sterben. Auch für ihn wie hernach für Mose war dieser Tod, das Nicht-Hineinkommen nach Kanaan, die Strafe des Ungehorsams. Keine Sünde ist in Gottes Augen so schlimm wie Ungehorsam - und nichts ruft Sein Wohlgefallen herab wie der Gehorsam. „Hat der Herr Lust an Brandopfern und Schlachtopfern wie daran, daß man der Stimme des Herrn gehorcht? Siehe, Gehorsam ist besser als Schlachtopfer - Aufmerken besser als das Fett der Widder. Denn so schlimm wie die Sünde der Wahrsagerei ist Widerspenstigkeit und der Eigenwille wie Abgötterei und Götzendienst!“ (1. Sam. 15,22.23.) - Sehr bedeutsam ist es, daß Gott Mose und Aaron vorwerfen muß: „Ihr seid Meinem Befehl widerspenstig gewesen bei dem Wasser von Meriba!“ Sie aber hatten dort dem Volke zugerufen: „Ihr Widerspenstigen!“ Es geschieht leichter als wir denken, daß wir anderen einen Vorwurf machen, den wir selbst verdienen - daß wir einen Fehler an anderen sehen, über welchen wir bei uns selbst blind sind. „Prüfen und erforschen wir unsere Wege! Laßt uns unser Herz samt den Händen erheben zu Gott im Himmel!“ „Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz; prüfe mich und erkenne meine Gedanken! Und siehe Du zu, ob ein Weg der Mühsal (d. h. ein Weg, der nicht gut ist und der Mühsal einbringt!) bei mir ist, und leite mich auf dem ewigen Wege!“

Auf dem Berge angekommen, legt Aaron das hohepriesterliche Kleid ab und sein Sohn bekommt es an seiner Statt. „Und Aaron starb daselbst auf dem Gipfel des Berges“, 123 Jahre alt. Wir sind überzeugt, daß Aaron, welcher ja ein Vorbild auf Christum und Sein Hohepriestertum sein durfte, ein wiedergeborener Mann war und bei seinem Tode in das ewige Reich Gottes einging. Dessenungeachtet war sein Tod eine Strafe - ein vorzeitiges Hinweggenommenwerden. So kann es auch geschehen, daß Kinder Gottes heute vor der Zeit abgerufen werden, wenn sie durch Ungehorsam und Sünde Gott verunehrt haben. Sie gehen zum Herrn und in die Seligkeit. Dessenungeachtet ist ihr vorzeitiges Sterben ein Strafgericht, das ihr heiliger Vater über sie verhängen mußte! (Vgl. 1. Kor. 11,27-32; Röm. 8,13; 1. Joh. 5,16.) - Obwohl dies nun bei Aaron der Fall war, so hält Gott doch seine Ehre als Hoherpriester bei dem Volke aufrecht. Das ganze Volk beweint seinen Tod dreißig Tage lang. (Vgl. 5. Mos. 34,8.)

*) Dieser ist wohl nicht, wie viele Ausleger meinen, in der Gegend der Felsenstadt Petra zu suchen; denn dort hätten Mose und Aaron gar keinen Zutritt gehabt, da es edomitisches Gebiet war. Vielmehr haben wir den Berg Hor westlich von der sogenannten Araba (Talebene, die sich vom Toten Meer südwärts bis an den Älanitischen Meerbusen erstreckt) zu suchen, etwa in gleichem Breitengrad wie Kades!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 29.06.2019 10:43 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)