BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1924 -- 4. August 1924
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1924
August 1924

Montag, den 4. August 1924


Sacharja 9,9; Jesaja 11,1-10; Lukas 19,29-44

„Gerecht und ein Retter“, so wird Jesus hier angekündigt. „Er wird nicht richten nach dem Sehen Seiner Augen und nicht Recht sprechen nach dem Hören Seiner Ohren. Er wird die Geringen richten in Gerechtigkeit und den Demütigen des Landes Recht sprechen in Geradheit! ... Gerechtigkeit wird der Gurt Seiner Lenden sein und die Treue der Gurt Seiner Hüften!“ (Vgl. Ps. 45,1-8.) - Und wie kam Er, der Gerechte, in die Welt? In Armut und Niedrigkeit - bereit und gewillt, Sein eigenes Leben hinzugeben zur Tilgung der Sünde und zur Rettung der Sünder. Jesus, der Retter, ist da - ist Er schon dein Retter? - Nicht in Hoheit und Macht, nicht im königlichen Purpur und umgeben von glänzenden Kriegsscharen kam Er. Nein, in tiefer Niedrigkeit, demütig und arm hielt Er Seinen Einzug in Jerusalem - nicht auf hohem Prachtroß, sondern auf einem unscheinbaren Eselein. Und doch ein Eroberer und Sieger - Der, welcher auch dein Herz gewinnen, dein Leben in Seine rettende, heiligende und segnende Hand bekommen will! - Ja, Er, der Herr der Herrlichkeit, erniedrigte Sich so tief. Er kam in die Welt, um Sünder zu erretten und ruft nun so freundlich: „Kommet her zu Mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid, Ich will euch erquicken - Ich will euch Ruhe geben!“ - Er Selbst hat Sich zum Opfer gegeben und für die Sünder gelitten, der Gerechte an Stelle der Ungerechten, auf daß Er uns zu Gott führe! - Ach, daß wir, die Gläubigen, von Jesu Demut und Selbsterniedrigung lernen - Ihm in der Selbstverleugnung tatsächlich nachfolgen wollten! Ruft Er nicht dir und mir zu: „Lernet von Mir, denn Ich bin sanftmütig und von Herzen demütig, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen!“ O wieviel Unruhe und Aufregung, wieviel Kummer und Widrigkeiten könnten wir uns ersparen, wenn wir Seinen Weg gingen und Seinen Sinn hätten! - Ist es nicht sehr bedeutsam, daß Jesus gerade bei Seinem demütigen Einzug in Jerusalem gesprochen hat: „Wenn Mir jemand dient, so folge er Mir nach! Wer sein Leben liebt, wird es verlieren, und wer sein Leben haßt, wird es zum ewigen Leben bewahren!“

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 28.06.2019 17:54 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)