BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1922 -- 16. September 1922
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1922
September 1922

Sonnabend, den 16. September 1922


Haggai 2,7b-9

Die alle Welt umfassende Erschütterung, welche sowohl das Alte wie das Neue Testament ankündigt [z. B. Offenb. 6,1 - 20,6], wird also Raum und Bahn machen für das tausendjährige Friedens- und Herrlichkeitsreich unseres Herrn Jesu Christi. Dann wird Gottes zwölfstämmiges Volk Israel geläutert und bekehrt in die Segnungen Kanaans eingesetzt sein und an der Spitze der Weltvölker stehen - Jesus Christus Selbst ihr Messias und König! (Lies Offenb. 11,15-18; 12,10; [Jes. 60 - 62]; Jer. 31,1-14. 31-37; Ps. 72,1-19.) Dann wird auch der Tempel, das Haus des Herrn in Jerusalem neu aufgebaut werden in einer Pracht und Herrlichkeit, wie noch nie. [Lies Hes. 40 - 46.] „Das Ersehnte aller Völker wird kommen“, d. h. eine Zeit, da es keine Kriege und Revolutionen, keinen Neid und Streit, keine Schrecken und keinen Jammer mehr auf Erden gibt, unter Christi Friedenszepter und Machtregierung. (Lies Jes. 2,2-4; 56,3-8.) - Der Satan wird gebunden, die Sünde besiegt und zurückgedrängt sein und die ganze Welt wird sich huldigend beugen vor Jesus, dem König der Könige, dem Herrn der Herren. Ja, wie seufzen und sehnen alle Völker solche Zeit herbei!

Es läßt sich unsere Stelle auch übersetzen: „Die Kostbarkeiten aller Nationen werden (nach Jerusalem) kommen und Ich werde dieses Haus mit Herrlichkeit füllen, spricht Jehova der Heerscharen.“ Ja, alle Völker werden im Tausendjährigen Reiche den Herrn Jesus als den König der Herrlichkeit mit Gaben und Geschenken ehren (wie es vorbildlich schon die drei aus fernem Osten kommenden Fürsten und Priester [Sternkundige] taten; Matth. 2,1-12). Alle Nationen werden Israel als das Volk des Höchsten ehren und dem Herrn in Jerusalem in Seinem Tempel Huldigung bringen, auch den letzteren als Sein Haus ehren mit Schätzen und Kostbarkeiten zum Schmuck. (Lies Jes. 60,5-7. 10-22.) - Andere übersetzen V. 7b auch: „Der Ersehnte (oder die Sehnsucht) aller Völker wird kommen“ und beziehen das Wort unmittelbar auf den Herrn Jesum Selbst, welcher nicht nur als Erlöser und Friedefürst Israels, sondern als Friedefürst für die ganze Welt kommen wird. Auch diese Übersetzung stimmt mit der übrigen Heiligen Schrift überein und findet zahlreiche Anklänge. (Vgl. Sach. 9,9.10; Luk. 2,10-14. 25-32.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 27.06.2019 08:39 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)