BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1919 -- 7. November 1919
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1919
November 1919

Freitag, den 7. November 1919


4. Mose 4,5.6

Es ist der Mühe wert, die einzelnen Gegenstände kurz ins Auge zu fassen, welche die Kehathiter zu tragen hatten und welche vorbildlich Offenbarungen Gottes in Christo darstellen. Da steht an erster Stelle die Bundeslade von Akazienholz, inwendig und auswendig mit reinem Golde bedeckt. (2. Mose 25,10-16.) Innerhalb des Vorhangs im Allerheiligsten stehend, bildete sie die Grundlage des Thrones Jehovas. In ihr lag unversehrt das Gesetz des Herrn, eingegraben auf zwei steinerne Tafeln. Während der Wüstenwanderung befand sich auch darin oder kam vielmehr hinein der goldene Krug mit Manna und der Stab Aarons, welcher gesproßt hatte. (2. Mose 16,32-34; 4. Mose 17,1-11; Hebr. 9,9.) - Auf der Bundeslade lag der „Versöhnungsdeckel“ oder „Gnadenstuhl“, eine rein goldene, massive Platte, auf welcher sich zwei Cherubsgestalten erhoben, deren Flügel sich berührten. (2. Mose 25,16-22.) - Über der Bundeslade im Allerheiligsten nahm Jehova in Herrlichkeit und Gnade Seinen Wohnsitz in der Mitte der Kinder Israel. - Die Bundeslade war die Darstellung der Herrlichkeit und Gegenwart Gottes und daher derjenige Gegenstand, um deswillen die Stiftshütte überhaupt hergestellt und aufgerichtet wurde. Die Stiftshütte ohne Bundeslade hätte einem Hause geglichen, dem der Bewohner fehlt. Als zur Zeit Elis die Bundeslade in die Hände der Philister geriet, da rief das Weib des Pinehas, eine gottesfürchtige, geheiligte Seele, sterbend aus: „Die Herrlichkeit ist von Israel gewichen, denn die Lade Gottes ist genommen!“ (1. Sam. 4,19-22.) O daß auch wir solch ein Herz hätten für die Ehre Gottes, unseres Heilandes!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.01.2019 21:09 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)