BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1917 -- 23. Juni
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL – Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1917
Juni 1917

Sonnabend, den 23. Juni 1917


Psalm 107,14-16

Ja, der Herr Jesus, der große Besieger Satans und der Sünde, vermag die härtesten Sündenketten zu zerreißen, aus dem tiefsten Lasterkerker zu befreien. Eiserne Riegel, die der Teufel vorgeschoben hat, um eine Seele in hoffnungslosem Jammer verschmachten zu lassen, zerschlägt Er, unser herrlicher Heiland, mit mächtiger Hand! Die eherne Tür der Verzweiflung, welche keine Weltmacht öffnen konnte, wandelt Er durch ein Wort in eine geöffnete Tür der Hoffnung, durch welche die ersten warmen Strahlen der Gnadensonne auf die umnachtete Seele fallen und sie zu neuem Leben wecken. O wie unaussprechlich lieblich, wenn Er Selbst hereintritt in die dunkle Zelle und einen in Elend und Eisen gefesselten Sünder freispricht und bei der Hand nimmt, um ihn aus der Finsternis zum Licht und aus dem Tode zum ewigen Leben zu führen! (Lies Jes. 61,1-3.) Wer dächte da nicht an die vielen armen Besessenen, die Jesus, als Er auf Erden war, so wunderbar heilte! (Lies z.B. Luk. 8,26-39.) Er ist heute Derselbe und tut täglich noch Gnadenwunder. Möge jeder, der ein solches an sich erfahren hat, nicht schweigen, sondern den Ruhm und die Güte seines herrlichen Retters laut verkündigen! – Laßt uns in innigem Gebet und Mitgefühl der vielen Geistes- und Gemütskranken gedenken und vom HErrn erwarten, daß Er auch an vielen von Ihnen noch seine Gnadenmacht entfalten könne!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 06.03.2014 10:27 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)