BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1917 -- 22. Juni
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL – Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1917
Juni 1917

Freitag, den 22. Juni 1917


Psalm 107,10-13

Da die meisten Menschen eher ein Empfinden für äußeres Elend als für das innere haben, so braucht der Geist Gottes in diesem Psalm immer neue Bilder, um uns den Jammer der Seele vor Augen zu führen, in welchen der Mensch durch seinen Abfall von Gott geraten ist. Sowohl die äußeren Bedrängnisse als auch die innere Dunkelheit, Hoffnungslosigkeit und Gebundenheit des Einzelnen ist viel häufiger als man meint, die ganz unmittelbare Folge des Ungehorsams und der Widerspenstigkeit gegen Gottes Gebote und Führungen. Das hochmütige, eigenwillige Menschenherz läßt sich selten auf einem anderen Wege zur Buße leiten, als durch tiefes Elend und harte Mühsal! Immer noch meint der stolze Geist, sich selbst helfen zu können, bis er zuletzt mit all seiner vermeintlichen Kraft und Klugheit am Ende ist und endlich, endlich merkt und zugibt, daß er ein Gefesselter der Sünde ist, der sich selbst niemals freimachen kann. Wenn er dann endlich den alleinigen Retter und Helfer demütig und glaubensvoll aus der Tiefe seines Elends anruft – o, wie schnell und gern antwortet dann der Herr und erweist Sich wunderbar in Macht und Gnade!

Nur er allein, nur Jesus kann befreien / Vom Sündenbann, / Er will dein Leben heilen und erneuen, / O ruf`Ihn an!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 06.03.2014 10:25 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)