BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1917 -- 21. Juni
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL – Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1917
Juni 1917

Donnerstag, den 21. Juni 1917


Psalm 107,8-9

Die Umwandlung, die die Macht der Gnade an dem Sünder vollbringt, den sie als Verlorenen aus dem pfadlosen Labyrinth der Sünde rettete und auf den neuen, lebendigen Weg brachte, der zum Himmel führt, ist in jedem einzelnen Fall eine Wundertat des lebendigen Gottes. Wer wirklich durch unseren Herrn Jesum Christum aus der Finsternis zum Licht und aus der Gewalt Satans zu Gott bekehrt worden ist, der empfindet es tief, aus welchem Verderben er errettet und zu welchem Heil er nun gekommen ist! Wie leicht und schnell aber trotzdem in unserem, ach! so oberflächlichen und vergeßlichen Herzen der Dank verstummt, das zeigt uns die Bibel und die Erfahrung immer neu an beschämenden Beispielen. Daher wollen wir die Aufmunterung und herzandringende Mahnung befolgen, die heute an uns gerichtet wird. Laßt uns mit unserem ganzen Leben den HErrn preisen und Ihm danken für Seine wunderbare, errettende Gnade, die wir an uns selbst und gewiß auch schon an anderen Menschenkindern so herrlich erfahren haben! – Bleibt der Errettete bei seinem Erretter, vertraut und gehorcht er Ihm, so wird er nie über Mangel zu klagen haben. Die innere Verbindung des Herzens mit dem Herrn Jesus stillt das tiefste Verlangen, und der Güter und Segnungen des Hauses Gottes sind soviel, daß wir stets mit Gutem erfüllt sein können, wenn wir nur Gebrauch machen von der göttlichen Gnadenfülle! (Lies Ps. 36,7-8 (Luth. 8-9); Ps. 65, 4 (Luth. 5).)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 06.03.2014 10:24 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)