BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 3. Mose -- 036 (Vorbereitung zur Einsetzung der Priester)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS DRITTE BUCH MOSE (Leviticus)
B - Das Gesetz der Priester und Reinheit (3. Mose 8-16)
1. Wie Mose die ersten Priester einsetzte (3. Mose 8,1-36)

a) Vorbereitung zur Einsetzung der Priester (3. Mose 8,1-5)


3. MOSE 8,1-5

1 Und der HERR redete mit Mose und sprach: 2 Nimm Aaron und seine Söhne mit ihm samt ihren Kleidern und das Salböl und einen Farren zum Sündopfer, zwei Widder und einen Korb mit ungesäuertem Brot, 3 und versammle die ganze Gemeinde vor die Tür der Hütte des Stifts. 4 Mose tat, wie ihm der HERR gebot, und versammelte die Gemeinde vor die Tür der Hütte des Stifts 5 und sprach zu ihnen: Das ist's, was der HERR geboten hat zu tun.

Aaron und seine Söhne werden hier feierlich zum Priestertum geweiht. (Lies 1. Chron. 23,13.)

1. Chronik 23,13 -- 13 Die Kinder Amrams waren: Aaron und Mose. Aaron aber ward abgesondert, daß er geheiligt würde zum Hochheiligen, er und seine Söhne ewiglich, zu räuchern vor dem HERRN und zu dienen und zu segnen in dem Namen des HERRN ewiglich.

Der Hebräerbrief zeigt uns, daß Aaron ein klares Vorbild ist von unserem Herrn Jesus Christus, der von Gott ein ewiges und unveränderliches Priestertum empfangen hat. (Lies z. B. Hebr. 5,1-10.)

Hebräer 5,1-10 -- 1 Denn ein jeglicher Hoherpriester, der aus den Menschen genommen wird, der wird gesetzt für die Menschen gegen Gott, auf daß er opfere Gaben und Opfer für die Sünden; 2 der da könnte mitfühlen mit denen, die da unwissend sind und irren, dieweil er auch selbst umgeben ist mit Schwachheit. 3 Darum muß er auch, gleichwie für das Volk, also auch für sich selbst opfern für die Sünden. 4 Und niemand nimmt sich selbst die Ehre, sondern er wird berufen von Gott gleichwie Aaron. 5 Also auch Christus hat sich nicht selbst in die Ehre gesetzt, daß er Hoherpriester würde, sondern der zu ihm gesagt hat: "Du bist mein lieber Sohn, heute habe ich dich gezeuget." 6 Wie er auch am andern Ort spricht: "Du bist ein Priester in Ewigkeit nach der Ordnung Melchisedeks." 7 Und er hat in den Tagen seines Fleisches Gebet und Flehen mit starkem Geschrei und Tränen geopfert zu dem, der ihm von dem Tode konnte aushelfen; und ist auch erhört, darum daß er Gott in Ehren hatte. 8 Und wiewohl er Gottes Sohn war, hat er doch an dem, was er litt Gehorsam gelernt. 9 Und da er vollendet war, ist er geworden allen, die ihm gehorsam sind, eine Ursache zur ewigen Seligkeit. 10 genannt von Gott ein Hoherpriester nach der Ordnung Melchisedeks.

Wie einst die Gemeinde Israel der Weihung ihres Hohenpriesters beiwohnen durfte (V. 5), so dürfen heute die Gläubigen hineinschauen in die geöffneten Himmel und dürfen erkennen, wie Gott ihnen zugut den Herrn Jesum angetan und betraut hat mit den Würden und Herrlichkeiten, den Befugnissen und Diensten eines ewigen Hohenpriestertums! - In den Söhnen Aarons erblicken wir ein Bild der wahren Gläubigen, welche nach Gottes Absicht Christo beigegeben und mit Ihm verbunden sind, als „heilige Brüder, Genossen der himmlischen Berufung“. (Hebr. 3,1.6.14.)

Hebräer 3,1.6.14 -- 1 Derhalben, ihr heiligen Brüder, die ihr mit berufen seid durch die himmlische Berufung, nehmet wahr des Apostels und Hohenpriesters, den wir bekennen, Christus Jesus, … 6 Christus aber als ein Sohn über sein Haus; des Haus sind wir, so wir anders das Vertrauen und den Ruhm der Hoffnung bis ans Ende fest behalten. … 14 Denn wir sind Christi teilhaftig geworden, so wir anders das angefangene Wesen bis ans Ende fest behalten.

Nachdem Christus, unser großer Hoherpriester, durch die Himmel geschritten ist bis zum Throne Gottes, „um jetzt vor dem Angesicht Gottes für uns zu erscheinen“, haben nun alle, die in Wahrheit Sein geworden sind, „Freimütigkeit zum Eintritt in das Heiligtum“; sie sind „Priester Gottes und des Christus“ (Offenb. 20,6; vergl. 1. Petr. 2,4.5.9-10; Hebr. 10,19-20).

Offenbarung 20,6 -- 6 Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über solche hat der andere Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre. / 1. Petrus 2,4.5.9-10 -- 4 zu welchem ihr gekommen seid als zu dem lebendigen Stein, der von Menschen verworfen ist, aber bei Gott ist er auserwählt und köstlich. 5 Und auch ihr, als die lebendigen Steine, bauet euch zum geistlichem Hause und zum heiligen Priestertum, zu opfern geistliche Opfer, die Gott angenehm sind durch Jesum Christum. … 9 Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht, das königliche Priestertum, das heilige Volk, das Volk des Eigentums, daß ihr verkündigen sollt die Tugenden des, der euch berufen hat von der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht; 10 die ihr weiland nicht ein Volk waret, nun aber Gottes Volk seid, und weiland nicht in Gnaden waret, nun aber in Gnaden seid. / Hebräer 10,19-20 -- 19 So wir denn nun haben, liebe Brüder, die Freudigkeit zum Eingang in das Heilige durch das Blut Jesu, 20 welchen er uns bereitet hat zum neuen und lebendigen Wege durch den Vorhang, das ist durch sein Fleisch,

Gehörst du schon zu den Priestern Gottes?

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 19.09.2013 10:54 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)