BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 1. Mose -- 494 (Esau versucht Isaak zu überreden, ihn doch noch zu segnen, aber Isaak verheisst Esau Unheil)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ERSTE BUCH MOSE (Genesis)
E. JAKOB, seine Verwandtschaft und seine zwölf Söhne (1. Mose 25,19 - 36,43)

15. Esau versucht Isaak zu überreden, ihn doch noch zu segnen, aber Isaak verheisst Esau Unheil (1. Mose 27,34-40)


1. MOSE 27,34-36

34 Als Esau diese Rede seines Vaters hörte, schrie er laut und ward über die Maßen sehr betrübt und sprach zu seinem Vater: Segne mich auch, mein Vater! 35 Er aber sprach: Dein Bruder ist gekommen mit List und hat deinen Segen hinweg. 36 Da sprach er: Er heißt wohl Jakob; denn er hat mich nun zweimal überlistet. Meine Erstgeburt hat er dahin; und siehe, nun nimmt er auch meinen Segen. Und sprach: Hast du mir denn keinen Segen vorbehalten?

MICHA 7,9

Ich will des HERRN Zorn tragen, denn ich habe wider ihn gesündigt, bis er meine Sache ausführe und mir Recht schaffe; er wird mich ans Licht bringen, daß ich meine Lust an seiner Gnade sehe.

Wir lernen also durch Esau eine Buße und Reue kennen, die nicht echt und göttlich gewirkt ist. Zu König Hiskia konnte Gott einst sprechen: „Ich habe deine Tränen angesehen und dein Gebet erhört!“ Wahrlich, nicht alle Tränen sind Zeichen wahrer Reue! „Gott ist es, der das Herz prüft und Wohlgefallen hat an Aufrichtigkeit, die bis auf den innersten Grund geht!“ [1. Chronika 29,17.]

1. Chronika 29,17 -- Ich weiß, mein Gott, daß du das Herz prüfst, und Aufrichtigkeit ist dir angenehm. Darum habe ich dies alles aus aufrichtigem Herzen freiwillig gegeben und habe jetzt mit Freuden gesehen dein Volk, das hier vorhanden ist, daß es dir freiwillig gegeben hat.

Wir müssen unterscheiden lernen zwischen wahrer und unechter Buße, zwischen echter und falscher Reue. Wenn einer nur über die Schande vor den Menschen, über die durch seine Schuld erlittenen Verluste, über die zerstörten Aussichten - mit einem Wort: über die Folgen seiner Sündentat weint, so ist dies noch nicht die wahre Reue, die Gott wohlgefällige Traurigkeit! Erst dann ist wirkliche Reue vor Gott zu merken, wenn ein Mensch seine Sünde selbst haßt! In der Tat, dies ist ein wunderbares Werk der göttlichen Gnade. Es kommt zustande, wo Christus, der Erlöser und Versöhner, in Lauterkeit verstanden und aufgenommen wird. Nur im Hinblick auf Ihn, das Lamm Gottes, bekommen wir Kraft, uns als ganz schuldig zu erkennen und zu bekennen - uns selbst wegen unserer Missetaten zu verabscheuen! Hiob ruft aus: „Mit dem Gehör des Ohres habe ich von Dir, o Herr, gehört; aber nun hat mein Auge Dich gesehen, darum verabscheue ich mich und bereue meine Sünde in Staub und Asche!“ (Lies Hiob 42,1-6; [Offbg.22,16.17].)

Hiob 42,1-6 -- 1 Und Hiob antwortete dem HERRN und sprach: 2 Ich erkenne, daß du alles vermagst, und nichts, das du dir vorgenommen, ist dir zu schwer. 3 "Wer ist der, der den Ratschluß verhüllt mit Unverstand?" Darum bekenne ich, daß ich habe unweise geredet, was mir zu hoch ist und ich nicht verstehe. 4 "So höre nun, laß mich reden; ich will dich fragen, lehre mich!" 5 Ich hatte von dir mit den Ohren gehört; aber nun hat dich mein Auge gesehen. 6 Darum spreche ich mich schuldig und tue Buße in Staub und Asche. / Offenbarung 22,16.17 -- 16 Ich, Jesus, habe gesandt meinen Engel, solches zu bezeugen an die Gemeinden. Ich bin die Wurzel des Geschlechts David, der helle Morgenstern. 17 Und der Geist und die Braut sprechen: Komm! Und wer es hört, der spreche: Komm! Und wen dürstet, der komme; und wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst.

Lieber Leser, hast du in Wahrheit schon diese innere Einstellung vor dem mächtigen und erhabenen Gott eingenommen und dich vor Ihm gebeugt in aufrichtiger Buße und Bekümmernis über deine Schuld? Die Bibel zeigt uns, daß heute noch ein Gnadentag für schuldige Sünder ist! (Lies Micha 7,18.19; Jes. 44,22; vgl. Hebr. 9,12-14.)

Micha 7,18.19 -- 18 Wo ist solch ein Gott, wie du bist, der die Sünde vergibt und erläßt die Missetat den übrigen seines Erbteils, der seinen Zorn nicht ewiglich behält! denn er ist barmherzig. 19 Er wird sich unser wieder erbarmen, unsere Missetaten dämpfen und alle unsre Sünden in die Tiefen des Meeres werfen. / Jesaja 44,22 -- Ich vertilge deine Missetaten wie eine Wolke und deine Sünden wie den Nebel. Kehre dich zu mir; denn ich erlöse dich. / Hebräer 9,12-14 -- 12 auch nicht der Böcke oder Kälber Blut, sondern sein eigen Blut einmal in das Heilige eingegangen und hat eine ewige Erlösung erfunden. 13 Denn so der Ochsen und der Böcke Blut und die Asche von der Kuh, gesprengt, heiligt die Unreinen zu der leiblichen Reinigkeit, 14 wie viel mehr wird das Blut Christi, der sich selbst ohne allen Fehl durch den ewigen Geist Gott geopfert hat, unser Gewissen reinigen von den toten Werken, zu dienen dem lebendigen Gott!

(Mittwoch, 27. August 1952)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.06.2019 12:41 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)