BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 1. Mose -- 447 (Abrahams Knecht erklärte Laban, Rebekkas Bruder, seine Mission und wie der HERR ihn zu Rebekka geführt hatte)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ERSTE BUCH MOSE (Genesis)
D. ABRAHAM, seine Verwandtschaft und seine acht Söhne (1. Mose 11,10 - 25,18)

53. Abrahams Knecht erklärte Laban, Rebekkas Bruder, seine Mission und wie der HERR ihn zu Rebekka geführt hatte (1. Mose 24,28-49)


1. MOSE 24,34-36

34 Er sprach: Ich bin Abrahams Knecht. 35 Und der HERR hat meinen Herrn reichlich gesegnet, daß er groß geworden ist, und hat ihm Schafe und Ochsen, Silber und Gold, Knechte und Mägde, Kamele und Esel gegeben. 36 Dazu hat Sara, meines Herrn Weib, einen Sohn geboren meinem Herrn in seinem Alter; dem hat er alles gegeben, was er hat.

EPHESER 3,7-9

7 dessen Diener ich geworden bin nach der Gabe aus der Gnade Gottes, die mir nach seiner mächtigen Kraft gegeben ist; 8 mir, dem allergeringsten unter allen Heiligen, ist gegeben diese Gnade, unter den Heiden zu verkündigen den unausforschlichen Reichtum Christi 9 und zu erleuchten jedermann, welche da sei die Gemeinschaft des Geheimnisses, das von der Welt her in Gott verborgen gewesen ist, der alle Dinge geschaffen hat durch Jesum Christum

Elieser ist ganz erfüllt von Isaak, dem Sohne seines Herrn Abraham. Er bezeugt den großen Reichtum Abrahams und erzählt, daß dieser alles, was er hat, seinem Sohne Isaak gegeben hat. Elieser ist uns hier eine treffende Darstellung des Heiligen Geistes. Dieser ist ganz erfüllt von Jesus Christus, dem eingeborenen Sohne Gottes, und bezeugt uns Seine Herrlichkeit und Kostbarkeit. Indem Er Christus bezeugt, sucht Er unglückliche, schuldbeladene Sünder aus einer verlorenen Welt herauszuretten und sie Jesus, dem großen Heiland, zuzuführen - sie für Ihn zu gewinnen! Jesus Selbst sagt zu Seinen Jüngern: Wenn der Heilige Geist gekommen sein wird, wird Er euch in die ganze Wahrheit leiten. Er wird nicht von Sich Selbst reden, sondern das Kommende wird Er euch kundtun. Er wird Mich verherrlichen; denn von dem, was Mein ist, wird Er empfangen und es euch verkündigen! Alles, was der Vater hat, ist ja Mein; darum sage Ich euch: Von dem, was Mein ist, empfängt Er und verkündigt es euch!“ ([Joh. 16,13-15]; vgl. Joh. 14,16.17.26.)

Johannes 16,13-15 -- 13 Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht von sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkünden. 14 Derselbe wird mich verklären; denn von dem Meinen wird er's nehmen und euch verkündigen. 15 Alles, was der Vater hat, das ist mein. Darum habe ich euch gesagt: Er wird's von dem Meinen nehmen und euch verkündigen. / Johannes 14,16.17.26 -- 16 Und ich will den Vater bitten, und er soll euch einen andern Tröster (Andere Übersetzungen: Fürsprecher, Beistand geben) 17 Den Geist der Wahrheit, welchen die Welt nicht kann empfangen; denn sie sieht ihn nicht und kennt ihn nicht. Ihr aber kennet ihn; denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. ... 26 Aber der Tröster, der Heilige Geist, welchen mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch erinnern alles des, das ich euch gesagt habe.

Ja, das ist zu allen Zeiten die Aufgabe und das Zeugnis des Heiligen Geistes gewesen. Die wichtigste und heiligste Botschaft des Heiligen Geistes wird immer eine kostbare Darstellung und Verherrlichung Jesu Christi sein. Von Ihm, dem Herrn der Herrlichkeit, zu reden, ist Seine Wonne. Jesu Vollkommenheit und Seine Tugenden zu verkündigen ist Seine Aufgabe und Seine Freude!- Ein vom Heiligen Geist erfüllter Jünger Jesu Christi wird stets die Erhabenheit und Kostbarkeit seines Herrn in den Vordergrund stellen und die Herzen der Menschen für Ihn aufschließen. Paulus sagt: „Nicht uns selbst verkündigen wir, sondern Christus Jesus als den großen Herrn; uns selbst aber nennen wir eure Knechte um des Herrn Jesu willen!“ [2. Kor. 4,5; vgl. 2. Kor. 2,12-16.]

2. Korinther 4,5 -- Denn wir predigen nicht uns selbst, sondern Jesum Christum, daß er sei der HERR, wir aber eure Knechte um Jesu willen. / 2. Korinther 2,12-16 -- 12 Da ich aber gen Troas kam, zu predigen das Evangelium Christi, und mir eine Tür aufgetan war in dem HERRN, 13 hatte ich keine Ruhe in meinem Geist, da ich Titus, meinen Bruder, nicht fand; sondern ich machte meinen Abschied mit ihnen und fuhr aus nach Mazedonien. 14 Aber Gott sei gedankt, der uns allezeit Sieg gibt in Christo und offenbart den Geruch seiner Erkenntnis durch uns an allen Orten! 15 Denn wir sind Gott ein guter Geruch Christi unter denen, die selig werden, und unter denen, die verloren werden: 16 diesen ein Geruch des Todes zum Tode, jenen aber ein Geruch des Lebens zum Leben. Und wer ist hierzu tüchtig?

(Samstag, 19. Januar 1952)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 13.02.2019 16:57 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)