BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 1. Mose -- 445 (Wie der Gott Abrahams dieses Gebet erhörte und der Kontakt zu Rebekka, der Tochter von Isaaks Vetter, zustande kam)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ERSTE BUCH MOSE (Genesis)
D. ABRAHAM, seine Verwandtschaft und seine acht Söhne (1. Mose 11,10 - 25,18)

52. Wie der Gott Abrahams dieses Gebet erhörte und der Kontakt zu Rebekka, der Tochter von Isaaks Vetter, zustande kam (1. Mose 24,15-27)


1. MOSE 24,25-27

25 und sagte weiter zu ihm: Es ist auch viel Stroh und Futter bei uns und Raum genug, zu beherbergen. 26 Da neigte sich der Mann und betete den HERRN an 27 und sprach: Gelobt sei der HERR, der Gott meines Herrn Abraham, der seine Barmherzigkeit und seine Wahrheit nicht verlassen hat an meinem Herrn; denn der HERR hat mich den Weg geführt zum Hause des Bruders meines Herrn.

PSALM 50,14.23

14 Opfere Gott Dank und bezahle dem Höchsten deine Gelübde ... 23 Wer Dank opfert, der preiset mich; und da ist der Weg, daß ich ihm zeige das Heil Gottes.

Als Elieser die wunderbare und gnädige Führung des Herrn erkannte, der ihn tatsächlich zu den Verwandten seines Herrn geführt hatte, da fiel er, überwältigt von der Güte Gottes, nieder, betete Ihn an und dankte Ihm, ohne Säumen, mit lauter Stimme. 0, daß auch wir allezeit offene Augen hätten und ein erleuchtetes Herz, um stets die gnädige Führung unseres Herrn und alle Seine Wohltaten richtig zu erkennen! Wir wollen Ihm bei allen Schickungen die Ehre geben und Ihm nicht nur mit dem Munde, sondern auch mit der Tat danken. Ist es auch dir selbstverständlich, daß du dem Herrn für alles dankst? Der Psalmist fordert uns auf: „Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiß nicht, was Er dir Gutes getan hat!“ Paulus schreibt den Gläubigen: „Sagt Gott Dank allezeit und für alles!“ Ja, wenn wir einmal darüber nachdenken, wieviel Gutes Gott uns erwiesen hat, und wie wunderbar Er uns führt, wie wird dann Unser Herz übergehen von Lob und Dank. Dem treuen Elieser war es selbstverständlich, zuallererst den Herrn zu preisen für die sichtliche Erhörung Seines Gebets. Genau so, wie er gebeten hatte, ließ Gott es ja geschehen. (Lies Ps. 17,6-8; Dan. 10,12.)

Psalm 17,6-8 -- 6 Ich rufe zu dir, daß du, Gott, wollest mich erhören; neige deine Ohren zu mir, höre meine Rede. 7 Beweise deine wunderbare Güte, du Heiland derer, die dir vertrauen, wider die, so sich gegen deine rechte Hand setzen. 8 Behüte mich wie einen Augapfel im Auge, beschirme mich unter dem Schatten deiner Flügel / Daniel 10,12 -- Und er sprach zu mir: Fürchte dich nicht, Daniel; denn von dem ersten Tage an, da du von Herzen begehrtest zu verstehen und dich kasteitest vor deinem Gott, sind deine Worte erhört; und ich bin gekommen um deinetwillen.
Dankt unserem Gott und bringt Ihm Ehre,
Denn Er ist freundlich jederzeit;
Preist Ihn, daß Seine Güte währet
Von Ewigkeit zu Ewigkeit!
Ja, rühmet Ihn mit Herz und Munde,
Er ist allein des Rühmens wert!
Ein Lobgesang sei jede Stunde,
Die Seine Güte uns beschert!
Dich sollen Herz und Zunge loben,
Erheben Deine Majestät:
Dein Ruhm, 0 Gott, sei hoch erhoben,
Der über alle Himmel geht!
Dein Vaterantlitz voll Erbarmen –
Es strahlet uns zu jeder Zeit;
Du trägst Dein Volk auf mächt'gen Armen,
Du, großer Gott, in Ewigkeit!

Lies 1. Chron. 29,10-13; Ps. 116,17-19; 149,1-6.

1. Chronik 29,10-13 -- 10 und lobte den HERRN und sprach vor der ganzen Gemeinde: Gelobt seist du, HERR, Gott Israels, unseres Vaters, ewiglich. 11 Dir, HERR, gebührt die Majestät und Gewalt, Herrlichkeit, Sieg und Dank. Denn alles, was im Himmel und auf Erden ist. das ist dein. Dein, HERR, ist das Reich, und du bist erhöht über alles zum Obersten. 12 Reichtum und Ehre ist vor dir; Du herrschest über alles; in deiner Hand steht Kraft und Macht; in deiner Hand steht es, jedermann groß und stark zu machen. 13 Nun, unser Gott, wir danken dir und rühmen den Namen deiner Herrlichkeit. / Psalm 116,17-19 -- 17 Dir will ich Dank opfern und des HERRN Namen predigen. 18 Ich will meine Gelübde dem HERRN bezahlen vor allem seinem Volk, 19 in den Höfen am Hause des HERRN, in dir Jerusalem. Halleluja! / Psalm 149,1-6 -- 1 Halleluja! Singet dem HERRN ein neues Lied; die Gemeinde der Heiligen soll ihn loben. 2 Israel freue sich des, der es gemacht hat; die Kinder Zions seien fröhlich über ihren König. 3 Sie sollen loben seinen Namen im Reigen; mit Pauken und Harfen sollen sie ihm spielen. 4 Denn der HERR hat Wohlgefallen an seinem Volk; er hilft den Elenden herrlich. 5 Die Heiligen sollen fröhlich sein und preisen und rühmen auf ihren Lagern. 6 Ihr Mund soll Gott erheben, und sie sollen scharfe Schwerter in ihren Händen haben

(Donnerstag, 17. Januar 1952)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 11.02.2019 15:16 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)