BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 1. Mose – 270 (Der leise Anfang des Heilsplans des HERRN: Auszugsgebot und Segensverheißung an Abram)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ERSTE BUCH MOSE (Genesis)
D. ABRAHAM, seine Verwandtschaft und seine acht Söhne (1. Mose 11,10 - 25,18)

2. Der leise Anfang des Heilsplans des HERRN: Auszugsgebot und Segensverheißung an Abram (1. Mose 12,1-3)


1. MOSE 12,1-4

1 Und der HERR sprach zu Abram: Gehe aus deinem Vaterlande und von deiner Freundschaft und aus deines Vaters Hause in ein Land, das ich dir zeigen will. 2 Und ich will dich zum großen Volk machen und will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und sollst ein Segen sein. 3 Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden. 4 Da zog Abram aus, wie der HERR zu ihm gesagt hatte, und Lot zog mit ihm. Abram aber ward fünfundsiebzig Jahre alt, da er aus Haran zog.

1. MOSE 18,18-19

18 sintemal er ein großes und mächtiges Volk soll werden, und alle Völker auf Erden in ihm gesegnet werden sollen? 19 Denn ich weiß, er wird befehlen seinen Kindern und seinem Hause nach ihm, daß sie des HERRN Wege halten und tun, was recht und gut ist, auf daß der HERR auf Abraham kommen lasse, was er ihm verheißen hat.

GALATER 3,14

14 auf daß der Segen Abrahams unter die Heiden käme in Christo Jesu und wir also den verheißenen Geist empfingen durch den Glauben.

Gar manche Gläubige halten noch so viel von sich selbst, von ihrem Wissen, von ihrer Kraft und von ihrem Einfluß. Wer sich jedoch tief und gründlich im Lichte Gottes erkannt und verurteilt hat, der ist froh, sich in Jesus Christus hineinzuflüchten und im Vertrauensgehorsam zu Ihm ein neuer Mensch zu sein, regiert durch den Heiligen Geist. Wie ernstlich kommt es nur darauf an, daß er den Geist Gottes weiter an sich arbeiten lasse und praktisch mitten im Alltag dem Sohne Gottes ähnlich werde! [Lies 2. Kor. 5,9-12.]

2.Korinther 5,9-12 -- Darum fleißigen wir uns auch, wir sind daheim oder wallen, daß wir ihm wohl gefallen. 10 Denn wir müssen alle offenbar werden vor dem Richtstuhl Christi, auf daß ein jeglicher empfange, nach dem er gehandelt hat bei Leibesleben, es sei gut oder böse. 11 Dieweil wir denn wissen, daß der HERR zu fürchten ist, fahren wir schön mit den Leuten; aber Gott sind wir offenbar. Ich hoffe aber, daß wir auch in eurem Gewissen offenbar sind. 12 Wir loben uns nicht abermals bei euch, sondern geben euch eine Ursache, zu rühmen von uns, auf daß ihr habt zu rühmen wider die, so sich nach dem Ansehen rühmen, und nicht nach dem Herzen.

Abraham war so demütig, daß Gott ihm einen neuen, einen „großen Namen“ beilegen konnte, d. h.: Er ist im Königreiche Gottes eine hochbedeutsame Persönlichkeit geworden und sein Vorbild hat unzählige Gläubige angespornt, ein so reines, lauteres und geheiligtes Leben nachzuahmen, wie Abraham es zur Ehre Gottes geführt hat. – Nur wahrhaft von oben her Gesegnete können ihren Mitmenschen zu Segen sein. Willst du wirklich die anerkannte Segnung des Herrn in deinem praktischen Leben haben, so daß der Herr sich zu dir bekennen kann, so gehe den Weg Abrams und siehe zu, wie er zu einem Abraham, dem „Vater vieler Völker“, wurde. Laß dich Schritt für Schritt durch das Wort Gottes und durch die Kraft von oben von allem lösen, was dem heiligen Gott noch nicht an dir gefällt! Gehorche Ihm, deinem großen Erlöser, jeden Tag, und überlasse deine Mitchristen Ihm und Seinem Urteil. Nur gründlich von der Welt, vom Ichleben und vom Hochmut gelöste Menschen können die Hand zur Herausrettung reichen. Andernfalls laufen sie Gefahr, daß diejenigen, welche sie retten wollen, sie wieder herabziehen und sie in Welt und Sünde verstricken. [Lies Judas 20-25; 1. Tim. 4,15.16.]

Judas 20-25 -- Ihr aber, meine Lieben, erbauet euch auf euren allerheiligsten Glauben durch den heiligen Geist und betet, 21 und erhaltet euch in der Liebe Gottes, und wartet auf die Barmherzigkeit unsers HERRN Jesu Christi zum ewigen Leben. 22 Und haltet diesen Unterschied, daß ihr euch etlicher erbarmet, 23 etliche aber mit Furcht selig machet und rücket sie aus dem Feuer; und hasset auch den Rock, der vom Fleische befleckt ist. 24 Dem aber, der euch kann behüten ohne Fehl und stellen vor das Angesicht seiner Herrlichkeit unsträflich mit Freuden, 25 dem Gott, der allein weise ist, unserm Heiland, sei Ehre und Majestät und Gewalt und Macht nun und zu aller Ewigkeit! Amen. / 1. Timotheus 4,15.16 -- Dessen warte, gehe damit um, auf daß dein Zunehmen in allen Dingen offenbar sei. 16 Habe acht auf dich selbst und auf die Lehre; beharre in diesen Stücken. Denn wo du solches tust, wirst du dich selbst selig machen und die dich hören.

(Sonntag, 23. April 1950)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 17.01.2014 17:57 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)