BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Bücher AT -- 1. Mose – 239 (Göttliche Segnungen)
Diese BLZ Andacht: -- Im Original -- ERWEITERT

Vorige Andacht -- Nächste Andacht

DAS ERSTE BUCH MOSE (Genesis)
C. NOAH und seine Nachkommen (1. Mose 6,1 - 11,9)

12. EXKURS: Göttliche Segnungen


1. MOSE 12,2

2 Und ich will dich zum großen Volk machen und will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und sollst ein Segen sein.

JEREMIA 17,7.8

7 Gesegnet aber ist der Mann, der sich auf den HERRN verläßt und des Zuversicht der HERR ist. 8 Der ist wie ein Baum, am Wasser gepflanzt und am Bach gewurzelt. Denn obgleich eine Hitze kommt, fürchtet er sich doch nicht, sondern seine Blätter bleiben grün, und sorgt nicht, wenn ein dürres Jahr kommt sondern er bringt ohne Aufhören Früchte.

Gott sprach einst zu Abraham: „Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein!“ Es ist etwas ganz Erstaunliches und Wunderbares um die Segnung, die Gott dem vertrauenden und gehorsamen Gläubigen schenkt. Und von welcher Bedeutung ist es nun doch, daß er auf diesem Wege des Vertrauens bleibe! Unser Herr und Heiland spricht zu den Juden, die an Ihn gläubig geworden waren: „Wenn ihr in meinem Worte bleibt, so seid ihr wahrhaft Meine Jünger; und ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen!“ [Joh. 8,31.] Mit Gott und Seinem himmlischen Hause in Verbindung zu sein und in Verbindung zu bleiben bis ans Ende, das läßt uns himmlische Segnungen verstehen. Das Heiligtum ist der Ort, wo unser Gott wohnt und thront und von wo aus Er Seine herrliche Gegenwart offenbart, Seine Erleuchtungen und Erquickungen schenkt! Deshalb heißt es in Psalm 118,26: „ Vom Hause des Herrn aus segnen wir euch. Der Herr ist Gott und Er hat uns Licht gegeben!“ [Lies 3. Mose 9,22-24.]

3. Mose 9,22-24 -- 22 Und Aaron hob seine Hand auf zum Volk und segnete sie; und er stieg herab, da er das Sündopfer, Brandopfer und Dankopfer gemacht hatte. 23 Und Mose und Aaron gingen in die Hütte des Stifts; und da sie wieder herausgingen, segneten sie das Volk. Da erschien die Herrlichkeit des HERRN allem Volk. 24 Und ein Feuer ging aus von dem HERRN und verzehrte auf dem Altar das Brandopfer und das Fett. Da das alles Volk sah, frohlockten sie und fielen auf ihr Antlitz.

Erst mit Jesus Christus und Seiner Erhöhung zur himmlischen Herrlichkeit konnte uns, den Erlösten, die volle Kraft und Segnung des Heiligen Geistes gegeben werden. Den römischen Christen schrieb der Apostel Paulus: „Wenn ihr nach dem Fleische lebt, so werdet ihr gewißlich sterben! Wenn ihr dagegen durch den Geist die sündlichen Triebe des Fleisches tötet, so werdet ihr erst wahrhaft leben. Denn alle, die sich in Wirklichkeit vom Geist Gottes leiten lassen – sie sind die wahren Söhne und Töchter Gottes!“ [Röm. 8,13.14; vgl. 2. Kor. 6,16b - 7,1.]

Römer 8,13.14 -- 13 Denn wo ihr nach dem Fleisch lebet, so werdet ihr sterben müssen; wo ihr aber durch den Geist des Fleisches Geschäfte tötet, so werdet ihr leben. 14 Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. / 2. Korinther 6,16b - 7,1 -- 6,16 ... Ihr aber seid der Tempel des lebendigen Gottes; wie denn Gott spricht: "Ich will unter ihnen wohnen und unter ihnen wandeln und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein. 17 Darum gehet aus von ihnen und sondert euch ab, spricht der HERR, und rührt kein Unreines an, so will ich euch annehmen 18 und euer Vater sein, und ihr sollt meine Söhne und Töchter sein, spricht der allmächtige HERR." 7,1 Dieweil wir nun solche Verheißungen haben, meine Liebsten, so lasset uns von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes uns reinigen und fortfahren mit der Heiligung in der Furcht Gottes.

Wir möchten schließen mit dem Wort für die Kinder Gottes: „Ist uns nun wirklich durch den Heiligen Geist das neue Leben und die göttliche Segnung geschenkt, so wollen wir auch durch den Geist unser tägliches Leben führen!“ [Gal. 5,25; 1. Tim. 4, 15.16; 6,11-15.]

Galater 5,25 -- So wir im Geist leben, so lasset uns auch im Geist wandeln. / 1. Timotheus 4,15.16 -- 15 Dessen warte, gehe damit um, auf daß dein Zunehmen in allen Dingen offenbar sei. 16 Habe acht auf dich selbst und auf die Lehre; beharre in diesen Stücken. Denn wo du solches tust, wirst du dich selbst selig machen und die dich hören. / 1. Timotheus 6,11-15 -- 11 Aber du, Gottesmensch, fliehe solches! Jage aber nach der Gerechtigkeit, der Gottseligkeit, dem Glauben, der Liebe, der Geduld, der Sanftmut; 12 kämpfe den guten Kampf des Glaubens; ergreife das ewige Leben, dazu du auch berufen bist und bekannt hast ein gutes Bekenntnis vor vielen Zeugen. 13 Ich gebiete dir vor Gott, der alle Dinge lebendig macht, und vor Christo Jesu, der unter Pontius Pilatus bezeugt hat ein gutes Bekenntnis, 14 daß du haltest das Gebot ohne Flecken, untadelig, bis auf die Erscheinung unsers HERRN Jesu Christi, 15 welche wird zeigen zu seiner Zeit der Selige und allein Gewaltige, der König aller Könige und HERR aller Herren.

(Dienstag, 24. Januar 1950)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 30.12.2013 13:15 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)