BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1953 -- 31. Oktober 1953
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1953
Oktober 1953

Samstag, 31. Oktober 1953


1. Mose 43,33.34; 1. Korinther 3,3

Von der besten Speise ließ Joseph nun Benjamin fünfmal mehr als seinen Brüdern zuteilen. Damit wollte er ihn besonders auszeichnen und der Freude Ausdruck geben, die er über sein Wiedersehen empfand. Mit dieser Bevorzugung sollte es sich zeigen, ob die Brüder immer noch die gleiche Gesinnung hatten wie ehemals, ob sie mißgünstige Blicke auf Benjamin warfen oder nicht. Wahrscheinlich beobachtete Joseph daraufhin seine Brüder ziemlich scharf. Doch es war nichts mehr von Neid und Mißgunst bei ihnen zu bemerken, und das freute ihn. Offenbar hatten sie den Neid abgelegt und gönnten Benjamin von Herzen die liebevolle Behandlung. – Bist du auch noch neidisch? O, der Neid ist eine abscheuliche Sünde – leider eine sehr verbreitete Sünde. Ach, dürften wir es glauben und sagen, daß es unter den Kindern Gottes keinen Neid, keine Mißgunst mehr gäbe! Aber leider, bei besonderer Prüfung, müssen wir zugeben, daß auch bei uns diese Sünde des Neides noch zu finden ist und daß der Geist Gottes auch bei uns noch ein sehr gründliches Werk tun muß, wenn diese häßliche Sünde wirklich bis auf den innersten Grund beseitigt werden soll in unseren Herzen. Es ist sogar möglich, daß man sich im Glaubensleben um innere Segnungen beneidet. Dies bedeutet natürlich eine besondere Befleckung und einen schlimmen Aufenthalt im Leben von Kindern Gottes. [Lies Ps. 106, 16. 17; 4. Mose 12, 1 – 10.] Lieber Bruder, liebe Schwester, prüfe dich heute, wie viel in deinem Herzen von dieser Sünde vorhanden ist. O beneide doch auch auf geistlichem Gebiet niemand mehr! Vielmehr freue dich, wenn der Herr äußere oder innere Gnaden und Gaben Seinen Kindern verleiht. Dann wirst du erst die richtigen Wirkungen der Gnade Gotte in deinem Innersten erleben und dich richtig des Herrn freuen können. [Lies 1. Kor. 13, 4; 1. Petr. 2, 1; Jak. 3, 13 – 18.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 31.08.2020 15:34 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)