BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1953 -- 10. Oktober 1953
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1953
Oktober 1953

Samstag, 10. Oktober 1953


1. Mose 42,1-5; 2. Samuel 12,12

Benjamin, seinen Jüngsten, behielt Jakob diesmal zu Hause. Die alte Wunde war noch nicht geheilt. Er konnte nie vergessen, wie er seinen heißgeliebten Joseph einst von zuhause weg den weiten, gefährlichen Weg hatte ziehen lassen, um ihn nie wiederzusehen. Um so mehr umgab seine Sorge nun den Jüngsten, das letzte Vermächtnis der so geliebten Rahel! [Vgl. 1. Mose 35,16–20.] Aus dieser Sorge des Vaters mochten die zehn Brüder wohl auch das leise Mißtrauen herausfühlen, das der Vater nie hatte ganz überwinden können. Doch sie fuhren nicht mehr auf im alten Trotz. Die stille Arbeit ihres Gewissens war nicht umsonst gewesen. Überhaupt zogen die Brüder Josephs nicht leichten Herzens nach Ägypten. „Ägypten“ – dieses Wort konnten sie nicht hören, ohne daß ein ganz unbehagliches Gefühl in ihrem Inneren aufstieg. Hatten sie nicht nach Ägypten einst ihren Bruder Joseph verkauft? Merkwürdig lebendig stand sein Bild vor ihren Augen, obwohl das so viele Jahre her war. Wie inständig hatte er sie damals angefleht, ihn nicht in die tiefe Grube zu werfen – ihn nicht an die fremden Händler zu verkaufen! – Wo mochte Joseph wohl heute sein? – Ob er noch lebte? – O, es ist etwas tief Ernstes um die Anklagen eines mit Sünde und Lieblosigkeit belasteten Gewissens. Sündenschulden verjähren ja nie! [Lies Ps. 32,1–5; 40,12 (Luther 40,13); Klagel. 1,13.14.17.18.20; 2,5] Hast du, lieber Leser, vielleicht auch solch eine drückende Last auf deinem Herzen, die du seither immer noch nicht in Ordnung gebracht hast? Ist heute nicht gerade der Tag für dich, da du diese schwere Last aus der Vergangenheit unter tiefer Reue dem Herrn bringen mußt? O bedenke nur, wie dir da zumute sein wird, wenn dein Gewissen endlich nach Jahren von diesem namenlosen Druck, von dieser verborgenen Qual befreit sein wird! (Lies Spr. 28,13; Jer. 31,18–21.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 13.05.2020 18:51 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)