BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1953 -- 19. Juli 1953
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1953
Juli 1953

Sonntag, 19. Juli 1953


1. Mose 39,19-23; 1. Petrus 3,13-17

Joseph musste nun um seiner Lauterkeit und Reinheit willen ins Gefängnis wandern. So antwortet die Welt vielfach, wenn wir ihre Liebe ablehnen und in lauterem Gehorsam gegen Gott verharren. Aber gerade auf diesem Weg bereitet Gott Seine Auserwählten für weitere und höhere Aufgaben zu. Das Kreuz wird der Weg zum Thron. In Josephs Sturz waltete Gottes wunderbare Führung. Selbst im Kerker konnte niemand ihm die Gegenwart seines Gottes rauben. Wahrlich, es gibt keine Tiefe, in welche Gott nicht mit Seinen Heiligen hinabsteigt und die Er nicht zu einem neuen Segen für Seine Auserwählten machen könnte. Noch nie hat die Welt einen treuen Gläubigen so isolieren können, daß Gott keinen Dienst mehr für ihn gehabt hätte! Wir denken an Paulus und Silas im Gefängnis in Philippi. Sie wurden mit Ruten geschlagen, ihre Hände und Füße wurden gefesselt, und sie kamen in Gefangenschaft. Doch niemand konnte es verhindern, daß sie hier in mitternächtlicher Stunde dem Kerkermeister den Weg zu seiner Rettung, zu wahrem, neuem Leben zeigen konnten. [Lies Apgesch. 16,16–34.] Und der Apostel Johannes? Man verbannte ihn auf die unwirtliche, einsame Insel Patmos. Doch selbst hier ging reicher Segen von ihm aus. Er empfing hier in der Einsamkeit die Offenbarung Gottes, das letzte Buch der Bibel für die Gemeinde. [Lies Offb. 1,1.2.9–11.] Ja, Gott hat immer noch Möglichkeiten für den Dienst Seiner Kinder, wo die Welt meint, jede solche Möglichkeit sei jetzt ausgeschlossen! Auch in den dunkelsten Tagen seines Lebens erfuhr Joseph die Treue seines Gottes aufs wundervollste. Er hatte einen ungeahnten, herrlichen Plan für Josephs Leben – große, kostbare Absichten und Ziele. '''Ach, wenn nur alle Kinder Gottes ihren Gott verstehen und auf alles eingehen würden, was Er mit ihnen tut und vorhat – wie unaussprechlich reich würde sich ihr Leben gestalten! (Lies Dan. 6,20–29; 2. Kor. 6,4.5.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 21.03.2020 18:25 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)