BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1953 -- 4. Mai 1953
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1953
Mai 1953

Montag 4. Mai 1953


1. Mose 38,12-30; Titus 2,11-14; 3,3-6

Es ist erschütternd für uns, zu sehen, was für einen sündigen Weg Juda, der Sohn Jakobs – ein Glied der Familie Abrahams – noch als älterer Mann einschlagen konnte. Welch eine Erniedrigung, welch ein tiefer Fall in die Sünde war doch dies! Alle solche sündigen, fleischlichen Wege und Handlungen werden im ganzen Worte Gottes gestraft. Gott, der Heilige, straft solche Unreinheit und Unsittlichkeit aufs schwerste, indem Er vielfach lebenslängliche Schädigung für Leib und Seele hinzufügt. Alles, was in Gedanken, Worten und Werken auf diesem schrecklichen Sündengebiet im geheimen und offenbar geschieht, läßt uns den furchtbaren Fluch und tiefen Schaden erkennen, den jede Sünde der Unreinheit mit sich bringt! (Matth. 15,19.20a; Gal. 5,17–21.) Es ist furchtbar, daß dieses ganze heidnische Sündengebiet sogar mitten in der Christenheit fast alles befleckt und weiteste Verbreitung findet! Wir müssen uns wirklich ernstlich fragen, ob wir bis ins Innerste erschrocken und entsetzt sind über eine derartige Ausbreitung der schlimmsten Sünden, die es gibt! Ja, ob wohl wir, die Kinder Gottes, genug Buße tun vor Gottes heiligem Thron wegen dieser Sündenflut, durch welche Tag für Tag und Nacht für Nacht junge und ältere Menschen, die doch nach Gottes Bild geschaffen sind, untergehen in zeitlichem und ewigem Verderben? Was tust du, was tue ich, um noch irgendwie Rettung, Buße und Lebenserneuerung den Menschen zu bringen? Es gilt, sie aus Schlamm und Schuld und Verderben herauszuholen, entsprechend dem heiligen Willen und Herzen Jesu Christi! Die Schrift ruft jedem wahrhaft geheiligten Menschen Gottes zu: „Errette, die zum Tode geschleppt werden und die zur Würgung hinwanken – o halte sie zurück!“ Bist du mit innerster Gesinnung und praktischer Tat erfolgreich in der Rettung der Menschen? [Lies Apg. 26,15–18; Matth. 11,28–30.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 11.02.2020 14:17 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)