BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1952 -- 25. November 1952
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1952
November 1952

Dienstag, 25. November 1952


1. Mose 31,27-32; Psalm 119,1-3.133

Laban machte Jakob den Vorwurf: „Wenn du dich so sehntest zum Hause deines Vaters zurückzukehren, warum hast du denn meine Götter gestohlen?“ Jakob weist diesen Vorwurf zurück und erklärt seine heimliche Flucht dadurch, daß er fürchtete, Laban möchte seine Töchter an sich ziehen und zurückhalten, so daß er seiner Frauen beraubt worden wäre. Im Grunde gibt also Jakob seine Schuld zu. Es ist für aufrichtige Kinder Gottes notwendig, daß sie sich auch aus dem Munde der Ungläubigen einmal etwas sagen lassen können und deren Vorwurf annehmen. Auch uns gilt das Wort: „Im übrigen, meine geliebten Brüder und Schwestern: Freut euch, laßt euch immer wieder zurechtbringen, vervollkommnet euch und seid stets in Eintracht miteinander!“ [Lies 2. Kor. 13,11; vgl.1. Mose 20,9-14.] Was nun die gestohlenen Götzen betrifft, so handelte Jakob insofern etwas leichtfertig, als er nur zu schnell die Meinung äußert, daß niemand von den Seinen diese Götzen gestohlen haben könnte. Er konnte dies mit gutem Gewissen sagen, denn er wußte ja nichts davon, daß Rahel sie selbst gestohlen hatte! Wie wäre er aber ins innere Gedränge gekommen, wenn Rahels Unehrlichkeit entdeckt worden wäre! Christen müssen, wenn sie eine Aussage machen, sich doch zuvor von der Stichhaltigkeit dieser Behauptung überzeugen. Dadurch, daß Jakob den Seinen diesen Diebstahl nicht zutraute, muß er in der Folge die ganzen Schwierigkeiten des Götzendienstes in seiner Familie ertragen. [Lies 1. Mose 35,1-5.] Und bei Rahel zeigt sich das furchtbare Gesetz der Sünde, daß ein Fehltritt den anderen erzeugt. Sie fügte ja dem Diebstahl einfach eine Lüge hinzu. Wir aber wollen uns hüten vor der kleinsten Sünde! Und ist etwas Unrechtes vorgekommen bei uns, so gilt es, nun ganz der Sünde abzusagen! (Lies Jes. 52,11.12; 1. Joh. 2,1-6; 5,16-21.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 08.10.2019 18:34 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.140)