BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1952 -- 12. November 1952
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1952
November 1952

Mittwoch, 12. November 1952


1. Mose 29,21-30; Römer 13,11-14

Ohne es zu wissen und zu wollen, wurde also Jakob durch den Betrug Labans in eine Doppelehe verwickelt, und diese ist zu allen Zeiten eine Quelle namenlosen Herzeleids und Unglücks! Wie schwer mag es Lea gewesen sein, als ihr Vater sie dem Manne übergab, der nicht sie, sondern ihre Schwester liebte! Der wahre Glaube an Jesus Christus hat die Ehe allerdings auf eine ganz neue Stufe gehoben und verbietet das Unglück einer Doppelehe oder Vielweiberei, wie ja schon das Alte Testament! (Lies 3. Mose 18,20; 5. Mose 5,18; 22,22.) Nur müssen wir zu unserm großen Entsetzen sagen, daß auch in unseren nichtheidnischen Ländern trotz der Bibel und trotz des erkannten heiligen Willens Gottes unendlich viel Eheunglück und Ehesünden öffentlich und geheim herrschen, und daß eine reine und dem Herrn geweihte Ehe leider etwas Seltenes ist! Lieber Leser, liebe Leserin, kennst und schmeckst du etwas von der Glückseligkeit eines reinen Herzens und eines unbefleckten Leibes und Wandels? [Vgl. 1. Mose 39,7-12; 1. Kor. 6,15-20.] Da noch in so vielen Ländern das weibliche Geschlecht sich in einer so überaus traurigen Lage befindet und ebenso von unendlich viel Sünde geknechtet ist, so. wollen wir nicht müde werden zu bitten und zu flehen, daß der Herr Arbeiter und Arbeiterinnen in Seine große Ernte sende. Nur wo man in Wahrheit und bis ins Innerste Herz hinein dem kostbaren Evangelium Gottes von Herzen gehorsam wird, können diese großen Nöte und schrecklichen Sünden behoben werden. Nur hier ist die Siegeskraft vorhanden, die auf Grund der Erlösung Jesu Christi allen bußfertigen und zum Glauben entschlossenen Menschen zuteil wird! Der Herr hat, wie wir sehen, viele Aufträge für Seine geheiligten Knechte und Mägde. Wer dem Herrn wirklich aufrichtig zur Verfügung steht, der spricht zu Ihm: „Hier bin ich, sende mich!“ (Jes. 6,8.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 27.08.2019 09:48 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.140)