BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1952 -- 9. November 1952
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1952
November 1952

Sonntag, 9. November 1952


Sprüche 16,5; Hosea 2,13

Zwei junge Mädchen kamen aus dem Schulgebäude; die Mütter warteten auf sie. Stolz äußerte sich die eine über die Schönheit ihrer Tochter, auf deren Äußeres viel verwandt wurde, während das andere junge Mädchen schlicht und einfach, aber fröhlich in der Gnade des Herrn Jesus war. Bald ereignete sich Erschütterndes: Die wegen ihrer Schönheit und ihres modernen Auftretens Gerühmte mußte wohl innerlich sehr unglücklich gewesen sein. Sie legte nämlich ihr Gesicht in der Küche auf den Herd, nahm den Gasschlauch in: den Mund und vergiftete sich. [Vgl. 2. Kön. 9,10.30-37.] Die Wirkung war eine schreckliche. Noch andere drei Schulkameradinnen ahmten dies Beispiel nach. Wie arm und leer und unglücklich ist doch ein Menschenherz, das den Herrn Jesus nicht hat, wenn auch noch so viele äußere Vorzüge da sind! Und wie entsetzlich ist es, ohne Jesus Christus in eine finstere Ewigkeit und Verdammnis zu gehen. (Lies Joh. 3,36.) Wie anders hätte sich doch das Leben dieser vier jungen Menschenkinder gestaltet, wenn sie rechtzeitig ihre Zuflucht genommen hätten zu dem großen Heil, das Gott jetzt noch allen Menschenkindern so gnadenvoll und ernstlich verkündigen und anbieten läßt! O ihr, die ihr freudige und aufgeschlossene Jünger und Jüngerinnen des großen Heilandes seid, macht es euch doch zur ständigen Lebensaufgabe, euren Bekannten und Verwandten die herrliche Heilsbotschaft des Evangeliums zu bezeugen und ihnen die Hand zu reichen zu einer ganzen Lebenshingabe an den herrlichen Sohn Gottes! (Lies 2. Kor. 4,1-6; 5,14.15.20.)

Macht es kund in allen Landen - allen Menschen groß und klein,
Daß ein ew‘ges Heil vorhanden ist in Gottes Sohn allein!
Sagt es allen Friedelosen, allen, die die Sünde quält,
Daß der Heiland schenket großen Frieden dem, der Ihn erwählt!
Allen Müden, allen Kranken zeigt den Ort der Herzensruh,
Daß sie jubeln, daß sie danken: Herr, wie groß, wie reich bist Du!
Jesu Hand zerbricht die Ketten, Seine ·Siegesmacht ist groß;
Jesus hat die Kraft zu retten, Seine Lieb‘ ist grenzenlos!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 20.08.2019 13:34 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.140)