BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1952 -- 22. August 1952
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1952
August 1952

Freitag, 22. August 1952


1. Mose 27,5-13; Psalm 119,160

In den Worten Jakobs liegt klar die Erkenntnis, wie tief er es als Unrecht vor seinem erblindeten Vater empfand, das Befohlene zu tun. So tief auch sein Verlangen nach dem Segen der Verheißung war - auf solchem Wege wollte er ihn nicht erlangen. Doch schließlich ging er hin und tat, was ihm befohlen war, da ja seine Mutter zu ihm sprach: „Der Fluch komme auf mich, mein Sohn; höre nur auf meine Stimme und geh, hole mir zwei Böcklein.“ Rebekka hielt eben in diesem Fall eine Notlüge für erlaubt, ja berechtigt. Doch der Plan Gottes wäre auch ohnedies zustande gekommen, wenn Rebekka genug Glauben und Ehrfurcht vor der Wahrhaftigkeit des Herrn gehabt hätte! Wie dringend nötig ist es doch auch für uns, stets bei der Wahrheit zu bleiben und niemals zu einer Notlüge die Zuflucht zu nehmen. Unser Gott ist groß genug, daß wir ohne Notlüge zu Seiner Ehre durchkommen können. Die Schrift sagt: „Lippen der Lüge sind dem Herrn ein Greuel; die aber, welche Wahrheit lieben, sind Sein Wohlgefallen!“ Wir beachten auch das Wort: „Güte und Wahrheit mögen dich nicht verlassen! Binde sie um deinen Hals; schreibe sie auf die Tafeln deines Herzens; so wirst du Gunst und gute Einsicht in den Augen Gottes und der Menschen finden!“ [Lies Sprüche 12,17.19.22; 3,3.4.] Gott hat immer die Möglichkeit, Seine Gedanken durchzuführen. Wir denken da auch an den falschen Propheten Bileam. Die Feinde Israels wollten ihn zwingen, Israel zu verfluchen, doch unter Gottes Zwang durfte er Israel nur segnen. So hätte ja der große Gott auch hier im letzten Augenblick die Sache wenden können, so daß Jakob ohne einen Betrug den Segen des Herrn empfangen hätte! (Vgl. 4. Mose 22,1-8; 23,1-21.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 13.06.2019 14:16 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.140)