BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1952 -- 16. April 1952
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1952
April 1952

Mittwoch, 16. April 1952


Römer 9,10-13; Hebräer 2,1-3

Es ist für das richtige Verständnis unseres heutigen Schriftabschnittes sehr wichtig, zu begreifen, daß es sich hier bei der Verwerfung Esaus nicht etwa um eine Vorausbestimmung zur ewigen Verdammnis handelt. Seligkeit und Verdammnis entscheiden sich nach der Bibel erst, nachdem der Mensch durch seine persönliche Entscheidung gezeigt hat, ob er sich in Buße und Vertrauen vor Christus beugt und sich Seiner Gnade ergibt, oder ob er auf seinem eigenen verkehrten Weg verharrt! (Lies Mark. 16,15.16; Joh. 3,36; 5,24.) Diese Entscheidung haben Jakob und Esau selbst getroffen, und erst auf Grund ihrer abgeschlossenen Lebensführung hat Gott Sein abschließendes Urteil gefällt! Jakob ist auf Gottes Gnadenabsicht eingegangen und hat daher im diesseitigen und auch im jenseitigen Leben Heil erlangt. Esau hat Gottes Segnungen, die für ihn vor allem in dem herrlichen Erstgeburtsrecht liegen, gering geschätzt und preisgegeben. (Lies 1. Mose 25,29-34.) Verbunden war bei ihm mit dieser Einstellung die Liebe zur Sünde. Er war ein ungöttlicher, fleischlich gerichteter Mensch, der uns als warnendes Beispiel vor Augen gestellt wird! Ist Esau also verlorengegangen, so ist dies nicht geschehen, weil Gott ihn etwa dazu vorausbestimmt hätte, sondern ausschließlich deshalb, weil Esau durch Verachtung der ihm angebotenen göttlichen Gnade selbst das Heil verschmäht und verscherzt hat! Lieber Leser! Vielleicht stehst du heute vor der hochbedeutsamen Entscheidung, ob du mit dem Herrn Jesus das große Heil und die herrliche Erlösung annimmst oder nicht. Mit dem Wort "Heute" hat Gott dir an diesem Tage einen neuen Gnadentag geschenkt! Wenn du nun heute des Herrn Jesu einladende Stimme hörst, so mache doch dein Herz nicht hart. Es könnte das letzte Mal sein, daß die Gnade Gottes dich ergreifen und in Christi Königreich versetzen will! [Lies Luk. 19,1-10.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 11.03.2019 16:35 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.140)