BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1952 -- 14. April 1952
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1952
April 1952

Ostermontag, 14. April 1952


Matthäus 28,3-7; Lukas 24,1-12

Auf Bildern aus dem Morgenland kann man heute noch solche mächtigen Steine, rund wie ein großes Mühlrad, sehen, die den Eingang vornehmer Grabkammern schließen. Daß der Engel den Grabstein wegwälzte, sollte aller Welt zeigen, daß dieses Grab keines Verschlusses mehr bedurfte, denn es war leer! Ganz in der Frühe war unser Herr Jesus „in der Kraft eines unauflöslichen Lebens“ erwacht. Wie Ihm hernach als dem Auferstandenen verschlossene Türen kein Hindernis waren, so hat Er hier das steinerne Grab in Macht und Majestät verlassen. Er, der Sohn Gottes, hat den Fürsten der Finsternis besiegt, hat dem die Macht genommen, der die Gewalt des Todes innehatte, dem Teufel! Ja, Jesus Christus hat Leben und Heil hervorgebracht für alle, die sich im 'Bewußtsein ihrer Erlösungsbedürftigkeit huldigend vor Ihm, dem herrlichen Herrn, niederbeugen. - Einem leuchtenden Blitz glich der Engel, und sein Gewand war weiß wie Schnee - eine Erscheinung aus der oberen Welt, vor der die Grabeswächter bis ins Innerste erschraken und ohnmächtig zu Boden sanken wie tot. [Lies Ps. 104,4.] Wie völlig machtlos ist doch alles, was gegen Gott streitet! [Lies Ps. 2,1-12; Hos. 13,3.] „Die.Menschen, die sich nach Gottes Gesetz nicht richten, gehen zugrunde. Die Feinde des Herrn sind so vergänglich wie die Pracht der Auen; sie schwinden dahin wie der Rauch!“ Zu den Jüngerinnen aber sprach der Engel: „Fürchtet ihr euch nicht, ich weiß es, daß ihr Jesus, den Gekreuzigten, sucht. Er ist nicht hier, Er ist auferstanden, wie Er gesagt hat!“ Ja, im Himmel kennt man die, die dem Sohne Gottes anhangen, die Ihm dienen und nachfolgen.

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 18.05.2018 18:24 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.140)