BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1952 -- 26. Januar 1952
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1952
Januar 1952

Samstag, 26. Januar 1952


1. Mose 24,62.63; Psalm 104,34; 139,17.18

Von dem Leben des Erzvaters Isaak hören wir am wenigsten. Er war nicht nur ein Mann des Friedens, sondern auch ein Mann des Gebets. Wir lesen hier: Isaak ging gegen Abend ins Freie hinaus, um zu sinnen und zu beten. Wir dürfen dies wohl nicht für eine Ausnahme halten, sondern als seine Gewohnheit ansehen! Nachdem er in der Hitze des Tages seine Aufgaben erfüllt hatte, benützte er nun die Stille und Kühle des Abends, um draußen zu beten und über Gottes Wort nachzudenken. Die Sendung Eliesers und die Frage, ob Gott ihm . Gelingen geschenkt habe, mochte ihn stark beschäftigen. Ja, Isaak führte ein Leben mit dem Herrn, er nahm die Ereignisse ernst und verwandelte seine Sorgen in Gebet, indem er sie vor Gottes Thron brachte. War die Tagesarbeit getan, so entwich er der Unruhe der Menschen. Er suchte die Stille vor Gott. Das ist vorbildlich für uns. (Lies Ps. 143,5-8.) Einer Aufforderung, das Angesicht Gottes zu suchen, unsere Seele zum Herrn zu erheben, und uns im verborgenen Umgang mit Ihm zu üben, wollen wir gern folgen! Es ist gewiß sehr erhebend, wenn wir mit den Kindern Gottes zusammenkommen dürfen zum gemeinsamen Gebet und zum Unterricht im Worte Gottes. Doch ebenso kostbar ist das Gebet in der Stille, wenn wir in der Zurückgezogenheit unser Herz zum Herrn erheben, Ihn anbeten und alle unsere Anliegen persönlich vor Ihn bringen dürfen. Wird uns also zugerufen: „Betet ohne Unterlaß!“, so ist damit nicht nur das innige Flehen zum Herrn und die Stunde unserer Stille vor Seinem Angesicht gemeint, sondern überhaupt die fortwährende Neigung des Herzens zu Gott und der Aufblick zu Ihm! [Lies 1. Thess. 5,16.17]; vgl. Röm. 12,11.12; [Luk. 18,1-8].)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 19.02.2019 15:05 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.140)