BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1950 -- 27. Juli
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1950
Juli 1950

Donnerstag, 27. Juli 1950


1. Mose 14,13.14; Psalm 91 1-7

Die Gegend um Hebron, wo Abraham damals in der Einsamkeit mit Gott wohnte, war vom Kriegssturm nicht betroffen worden. Wir merken: Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und im Schatten es Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem Herrn: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf Dich vertraue ich!“ – Ein Entronnener aus Sodom erschien bei Abraham und meldete ihm und seinen Bundesfreunden alles Geschehene. Abraham war es nicht unbewußt, mit welcher Heeresmacht Kedorlaomer und seine Verbündeten gerüstet waren. Aber auch das konnte sich Abraham nicht verbergen, welch furchtbares Los Lot und seiner Familie in den Händen dieser Feinde bevorstand. Er hätte ja nun sagen können: Das hat Lot verdient, jetzt muß er die Folgen seines Weges eben tragen; ich kann ihm nicht mehr helfen! Eine so mächtige, siegreiche Heeresmacht anzugreifen, wegen eines einzelnen Mannes und seiner Familie ein solches Wagnis zu unternehmen, das wäre Wahnsinn. Abraham aber dachte nicht so. Er schaute nicht auf seine Schwachheit, sondern rechnete mit dem allmächtigen Gott! (Lies 2. Kor. 12,9; [Ps. 18,28-40].) Er sprach: „Ist Gott mit mir, wer kann dann wider mich sein? Wenn Er mit mir in den Kampf zieht, so werde ich das mächtige Heer Kedorlaomers überwinden und meine Neffen retten.“ Es ist auffallend, daß gerade hier Abraham den Lot seinen Bruder nennt, und daß trotz all der Untreue und Gesunkenheit Lots seine ganze Bruderliebe sich geltend macht. Echte Kinder Gottes handeln wie ihr himmlischer Vater: „Seid barmherzig, wie euer Vater im Himmel barmherzig ist!“ Gerade die Stunde, da ein ungetreuer Bruder die Folge seiner Torheit aufs schlimmste zu kosten bekommt, ist die Stunde, da Gott ihn uns in die Hand liefert, damit ihm seine Verkehrtheit aufs grellste beleuchtet wird. (Lies Jak. 5,19.20.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 25.10.2013 16:20 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)