BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1949 -- 30. Mai
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL – Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1949
Mai 1949

Montag, 30. Mai 1949


1. Mose 3,7; Hebräer 2,2-4

Mit atemloser Spannung hat der Bibelleser dem gedrängten Bericht von dieser ersten großen Sünde gelauscht. So wie man, wenn der Blitz aufleuchtet, wartet, wo es eingeschlagen hat, so warten wir hier auf die Wirkung und die Folgen dieses furchtbaren Geschehens: Hat die Schlange recht? Oder hat Gott recht? Werden Adam und Eva nun Gott gleich sein wie die Schlange gesagt hat, oder werden sie sterben, wie Gott es ihnen angedroht hat? – Die Verheißung des Teufels geht allerdings in Erfüllung. Indem Adam und Eva von der verbotenen Frucht essen, gehen ihnen die Augen auf – aber wie? Sie lernen nun den Ungehorsam, das Böse, aus eigener Erfahrung kennen. O, in welch furchtbare innere Stellung und Verfassung versetzt doch ein Ungehorsam gegen Gott das Menschenherz, das Menschenleben. – Das ist heute noch genau so. [Lies Röm. 2,8-11; Tit. 3,3-7; 2. Kor. 5,15-21.] Was erkennen sie denn? „Daß sie nackt sind!“ War dies die vom Verführer gerühmte Gottähnlichkeit? Losgerissen sind sie von Gott, verlustigt geworden Seiner Gnadennähe und Gemeinschaft! Die Loslösung vom Lebensanker, welcher in Gott geruht hatte, lieferte das Fahrzeug den furchtbarsten Stürmen aus. Sie sehen das Heiligtum entkleidet des Mantels der Reinheit, den es hatte, als sie noch unter Gottes wunderbarem Schutz standen, und sie schämen sich voreinander und suchen Bedeckung. Statt der erwarteten, vom Satan versprochenen Gottgleichsein fühlen sie ihren unendlichen Abstand und Abfall von Gott – statt wunderbarer Erkenntnis göttlicher Geheimnisse müssen sie sich selbst erkennen in der Armseligkeit und Elendigkeit ihres Stückleins entweihter Kreatur! – Statt des dankbaren freudigen Gehorsams hatten sie den Weg des Ungehorsams eingeschlagen und „haben dem Geschöpf, der Schlange, mehr Verehrung und Dienst dargebracht als dem Schöpfer, der doch hochgelobt ist in Ewigkeit“. [Röm. 1,25.]

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 19.08.2013 09:16 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)