BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1948 -- 24. Mai
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1948
Mai 1948

Montag, 24. / Dienstag, 25. Mai 1948


1. Mose 1,2; Psalm 104,30

Das Chaos lag also in den Gewässern, und über den Gewässern schwebte der Geist Gottes!“ Die vorhandenen und zu belebenden Trümmer waren da, doch umfangen von wilden Fluten und dunkelster Finsternis. Das Licht, diese lebendigmachende Kraft, fehlte noch ganz! Doch es sollte nicht so bleiben: der Geist Gottes war da: „Er schwebte über den Wassern!“ Er begann das werk der Neuschaffung und verbürgte auch die Vollendung des Schöpfungswerkes! (Vgl. Phil. 1, 6; Psalm 138, 8.) Aus der chaotischen Erdmasse sollte eine neue Welt werden, in welcher der große Gott der Liebe dann wirken konnte! Die Schrift sagt: „Durch es Herrn Wort sind die Himmel gemacht und all ihr Heer durch den Hauch Seines Mundes!“ [Psalm 33, 6.] Der Heilige Geist also ist die göttliche Kraft, durch welche das neue Leben der Erde entstand. Wie denken an das Schweben und Brüten des Adlers über seine Jungen in 5. Mose 2, 11! Der Kirchenvater Basilius sagt: „Es war der Geist der Liebe Gottes!“ [Joh. 3, 3 – 8; 1. Kor. 6, 11.] Sehr bedeutsam ist es, gleich hier in den Anfangsversen der Bibel deutlich die heilige Dreieinigkeit zu erkennen; in Vers 1: „Gott!“, in Vers 3: „Gottes Sprechen!“, d. h. Jesus Christus, das Wort Gottes!, in Vers 2: den Heiligen Geist! Gottes Geist schwebte also über den Trümmern, um ihnen in Seiner göttlichen Lebensfülle die Lebenskraft mitzuteilen, die sich hernach in praktischer Ordnung die Mannigfaltigkeit, Gestalt und Schönheit entfalten sollte. Wo der Geist Gottes noch schwebt über einem „Tohuwabohu“, da ist Hoffnung – Hoffnung auch für ein in Sünde verdorbenes Menschenleben. Die Gnade in Christus vermag es neu zu schaffen!

Ein neues Leben voll sel’ger Freud, / Will Jesus geben, auch dir noch heut! / Mit offnen Armen steht Er jetzt hier, / Sagt voll Erbarmen: „Komm her zu Mir!“

(Lies 2. Kor. 4, 3 – 6; Jes. 60, 1 – 6.)

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 07.08.2013 08:29 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)