BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1948 -- 18. Mai
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1948
Mai 1948

Dienstag, 18. / Mittwoch, 19. Mai 1948


1. Mose 1,2

Für uns liegt eine tiefere Warnung in dem Sturz Satans. Der strahlende Cherub schaute auf seine Schönheit, auf seine Weisheit und auf seinen Glanz, also auf seinen Besitz und auf sein vermeintliches Verdienst. Er ehrte sich selbst und die ihm verliehenen Gabe Gottes, anstatt den großen Geber zu ehren! Beschäftigung mit den von Gott geschenkten äußeren und geistigen Gaben, statt mit dem großen Geber, ist stets der Weg zum Niedergang und zum Verderben. [Lies 2. Kor. 3,5.6; Sprüche 16,18; 18,12.] Da es bis heute keinen König von Tyrus gab, auf den diese Beschreibung gepaßt hätte, so haben von jeher schon unter dem Alten Bund die Schriftausleger diese Stelle als einen Hinweis auf den ursprünglichen, herrlichen Zustand Satans, sowie auf seinen furchtbaren Sturz verstanden. Da nun die Bibel auch von anderen, in die Finsternis gefallenen Engelfürsten spricht (lies Daniel 10,13a.20), der Herr Jesus Selbst aber den Satan als den Fürsten dieser Welt bezeichnet, so liegt es klar auf der Hand, daß unsere ursprüngliche, wunderschöne Erde Satans Fürstentum war. Die im zweiten Vers der Bibel beschriebene Verwüstung und Zertrümmerung ist, wie wir nun klar erkennen, die Folge des Sündenfalles und Sturzes Satans. [Lies 1. Tim. 3,6; vgl. Jes. 14,12-17.] Der Teufel und die mit ihm von Gott abgefallenen Engel wurden von der herrlichen Gegenwart Gottes ausgeschlossen. Sie bewegen sich seither in der Luftregion, d.h. zwischen unserer Erde und dem Himmel, in welchem Gott thront! (Eph. 6,10-16.) Satan und seine Engel heißen ja in der Schrift „die Fürsten und Gewaltigen der Finsternis“, „die finsteren Weltbeherrscher in unserem Zeitalter“. Sie werden auch genannt „die Mächte der Bosheit“, die sich in den himmlischen Regionen jetzt noch bewegen. – In Eph. 2,2 wird Satan der „gewaltige Fürst der Luftregion“ genannt, und in 2. Kor. 4,4 „der Gott dieser Welt“. – Indem der Teufel den Menschen zum Ungehorsam verführte, wollte er Macht über ihn bekommen, und die Gewalt über die Erde von neuem gewinnen, was ihm ja auch größtenteils gelungen ist. – Hat er etwa auch noch Macht in deinem Herzen und Leben?

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 18.07.2013 19:10 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)