BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1935 -- 30. August
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert

Voriger TagNächster Tag

JAHRGANG 1935
August 1935

Freitag, den 30. August 1935


2. Mose 36,37-38

Nachdem die Bundeslade ins Allerheiligste gebracht war, wurde der in Vers 35 und 36 beschriebene wundervolle Cherubimvorhang zwischen Heiligem und Allerheiligstem angebracht. Auf die rechte (nördliche) Seite im Heiligen wurde der goldene Tisch, auf die linke (südliche) der Leuchter gestellt. (Lies 2. Mos. 26,35!) - Vers 37 und 38: Ein ähnlicher Vorhang wie der, welcher das Heiligtum vom Allerheiligsten trennte, sollte den äußeren Eingang des Heiligtums bilden. Er war in Buntwirkerarbeit hergestellt - in denselben Fäden und Farben wie der Cherubimvorhang: blau, rot, karmesin, weiß - jedoch ohne Cherubim! - Wir kennen nun schon die Bedeutung dieser herrlichen Farben, die uns das Wesen, die Person und das Werk unseres großen Erlösers vor Augen stellen - das Blau Seine himmlische Herkunft, Seine himmlische Art und Gesinnung - der rote Purpur Seine königliche Bestimmung und Würde - der Karmesin Sein tiefes Leiden hier auf Erden bis zum Tode - der weiße Byssus Seine unantastbare göttliche Reinheit, Unschuld und Weihe für Gott. Dieser herrliche Heiland, Jesus, ist der einzige Weg zu Gott, den es für sündige Menschen gibt. Er spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben! Niemand kommt zum Vater als nur durch Mich!“ Das sagt uns der Eingangsvorhang! (Lies Apgesch. 4,12; 1. Tim. 2,5-7.) - Während der Cherubimvorhang an vier Säulen hing, wurde dieser äußere Vorhang an fünf Säulen aufgehangen. Dieselben waren aus Akazienholz, mit goldenen Kapitälen (Kopfstücken) geschmückt und mit goldenen Haken versehen. Doch im Gegensatz zu den übrigen hatten diese fünf Säulen durchlochte Rahmenfüße von Erz statt von Silber. Auch diese Säulen sagen uns, daß der Herr Jesus nur deshalb unser Mittler, unser Führer zu Gott und zum Himmel sein kann, weil Er das ist, was Er ist: Wahrer Mensch (Akazienholz) und wahrer Gott (Gold)! - Daß Gott Ihn zu Seiner Rechten erhöht hat, sagen uns die goldenen Kapitäle und die goldenen Haken oben an den Säulen, an welchen hangend, dieser Vorhang erst in seiner vollen Schönheit zur Geltung kam: „Da Er nun durch die rechte Hand Gottes erhöht ist und die Verheißung des Heiligen Geistes vom Vater empfangen hat, hat Er diese wunderbare Segnung über uns ausgeschüttet, wie ihr seht und hört!“ - Gott hat zu Ihm gesprochen: „Setze Dich zu Meiner Rechten, bis Ich Deine Feinde lege zum Schemel Deiner Füße!“ Ja, Gott hat Ihn zum Herrn und Haupt über alles erhöht - diesen Jesus, den die Menschen einst ans Kreuz geschlagen haben: „Mein Hoherpriester Jesus Christ!“ [Lies Apgesch. 2,33-36.] - Die Fünfzahl der Säulen ist die Zahl des praktischen Lebens, vom Geist bewegt und regiert. Der Sohn Gottes, der Herr der Herrlichkeit kommt den Menschen, die mitten im Kampf des praktischen Lebens stehen, so gnadenvoll entgegen: Er ist - obgleich im Himmel thronend - ein Helfer und Retter für die Menschen in ihrem Alltag! [Lies Luk. 7,11-17; Apgesch. 10,36-38.] „Er ging umher - heilend und wohltuend“ - Er nahm alle auf, die zu Ihm kamen, und so tut Er es heute und spricht: „Ich bin bei dir, daß Ich dir helfe!“ - Daß diese fünf Säulen des Eingangsvorhangs auf ehernen, nicht auf silbernen Fußrahmen standen, sollte den eintretenden Priestern sagen: Nur weil die heiligen Forderungen Gottes betreffs eurer Sünde am ehernen Altar zu völliger Befriedigung erfüllt worden sind durch das ein für allemal geschehene Opfer Jesu Christi, so dürft ihr nun mit Freimütigkeit als Gerechtfertigte, ja, als Geliebte und Gesegnete Gottes eintreten, um Ihm die Opfer des Lobes und der Anbetung darzubringen, die Ihn ehren und erfreuen!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 28.06.2018 09:35 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)