BIBELLESEZETTEL von Chr. von Viebahn

(www.wol-blz.net)

Suchen nach:
Startseite -- Jahrgänge -- 1922 -- 23. August 1922
Diese BLZ Andacht: -- IM ORIGINAL -- Erweitert?

Voriger Tag -- Nächster Tag

JAHRGANG 1922
August 1922

Mittwoch, den 23. August 1922


4. Mose 11,26

Von den 70 erwählten Männern waren zwei nicht mitversammelt um die Stiftshütte her, sondern im Lager zurückgeblieben. (Waren vielleicht wegen etwaigen Wegfalls zwei mehr vorgesehen [„aufgeschrieben“] worden, im ganzen 72, aus jedem der zwölf Stämme sechs Älteste?) War es Bescheidenheit oder ein gewisses Zurückschrecken vor den Verantwortlichkeiten der neuen Aufgabe? Wir wissen es nicht. Aber auch auf sie kam der Heilige Geist und sie weissagten da, wo sie waren - mitten im Lager des Volkes. Das kann schwachen und ängstlichen Gläubigen, die der Herr auf irgend eine Weise in Seinen Dienst beruft, Trost und Mut verleihen. Ihnen gilt das Wort: „Der Geist Gottes wird über dich geraten und du wirst … ein anderer werden! Tue, was deine Hand zu tun finden wird; denn Gott ist mit dir!“ (1. Sam. 10,6.7; lies Jer. 1,4-9. 17-19.) Den schüchternen Timotheus ermutigt der Apostel, indem er seinen ungeheuchelten Glauben anerkennt, er möge die Gabe von Gott, die ihm gegeben, anfachen. „Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Furcht gegeben, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ - Es ist gewöhnlich so, daß die, welche wirklich innere Gnade und Gabe vom Herrn empfangen haben, sehr bescheiden sind, was ja ein lieblicher Zug des Geistes Gottes ist! Die sich vordrängen zum geistlichen Dienst, sind gewöhnlich nicht die von Gott Berufenen und Begnadigten!

www.WoL-BLZ.net

Zuletzt geändert am 26.06.2019 19:13 Uhr | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)